Schon gesehen? Wir haben neulich einen sehr ausführlichen Artikel zum Thema Alles über Gluten veröffentlicht. Heute ist es Zeit, dass wir dir kurz und knackig die 5 besten Gründe nennen, warum auch DU in Zukunft eine glutenfreie Ernährung im Foodpunkstyle testen solltest. Ab geht´s!

#1 Leere Kalorien – Nein, danke!

Gluten kommt vor allem in Getreideprodukten und  – auf Grund der besonders guten Verarbeitungseigenschaften – in stark verarbeiteten Lebensmitteln vor. Leider enthalten genau diese Produkte sehr häufig viele Kalorien und dafür weniger gesundheitsfördernde Mikronährstoffe – Vitamine und Mineralien. Was wir davon haben? Leere Kalorien.

#2 Zuckerbomben – Nicht in unserer Küche.

Glutenhaltige Lebensmittel enthalten in den meisten Fällen auch mehr Zucker als ihre niedrig-verarbeiteten Lebensmittel-Kollegen. Kekse, Kuchen, Backwaren oder auch Fertigsuppen oder -soßen – sie alle sind meist regelrechte Zuckerbomben, auf die man besser verzichten sollte.

#3 Hoher Verarbeitungsgrad – Das kommt uns nicht in die Tüte.

Glutenhaltige Produkte sind meist auf irgendeine Art und Weise verarbeitet worden. Bei Foodpunk liegt es uns jedoch am Herzen dir zu zeigen, wie du dir selbst aus einfachen und gesunden Zutaten leckere Gerichte zubereiten kannst. Damit die Fertigprodukte im Supermarkt bleiben können und das Lebensmittel auf seine natürlichste Arte und Weise auf dem Teller landet.

#4 Blutzuckerspitzen – Nicht gewünscht.

Getreide und daraus hergestellte Lebensmittel lassen unseren Blutzucker meist schnell in die Höhe schnellen, damit er dann – zack – wieder in den Keller kracht. Das Ergebnis? Erst Heißhunger, dann wieder etwas zu Essen, dann wieder Heißhunger…Am Ende des Tages hat unser Blutzucker Kapriolen geschlagen und wir haben zu viel gegessen.

#5 Unverträglichkeit – Ohne geht´s meist besser.

Viele Menschen vertragen Gluten nicht, ohne es zu wissen. Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Migräne werden hingenommen, ohne den Grund dafür zu kennen. Vielleicht ist eine gesunde Art und Weise der glutenfreien Ernährung – so, wie Foodpunk es lebt – ja der Schlüssel zum Erfolg, um diesen Problemen den Kampf anzusagen? Probiere es am Besten heute noch aus!

Leider stehen glutenfreie Ernährungsweisen oder Produkte nicht zwingend für eine gesunde Ernährung. Häufig sind sie stattdessen voller Zucker oder unnötiger Zusatzstoffe. Das Prädikat „glutenfrei“ zeichnet alleine keine gesunde Ernährung aus.

Bei Foodpunk bieten wir jedoch Ernährungspläne, die glutenfrei, lecker und gesund sind und nur mit echten Lebensmitteln auskommen. Damit dein Körper das bekommt, was er verdient. Mehr Infos zu unseren Plänen findest du HIER. Reinschauen lohnt sich!

 

Bildquelle Frau im Supermarkt: Shutterstock.com_Maria Savenko

 

Bock auf mehr Fakten zur Ernährung? In unserer Rubrik Hintergrundwissen haben wir mehr zum Thema Low Carb, Paleo oder Keto! Vielleicht sind auch die folgenden Artikel was für dich?

GELATINE VS. COLLAGEN – WAS IST EIGENTLICH DER UNTERSCHIED?

Gelatine und Collagen sind nicht das gleiche. Sie kommen beide im Bindegewebe vor und gehören zur Gruppe der Proteine.
Beim Kochen kann man sie aber nicht beliebig austauschen.

ALLES ÜBER GLUTEN

Gluten kann bei manchen Menschen zu allergischen Reaktionen und Verdauungsproblemen führen.
Man unterscheidet aber zwischen verschiedenen Formen der körperlichen Antwort auf Gluten.

ALLES ÜBER PROTEIN – TEIL 1

Jeder Organismus benötigt Proteine, sie werden aus Aminosäuren aufgebaut und erledigen die verschiedensten Aufgaben im Körper. Sie gehören wie Fett und Kohlenhydrate zu den lebensnotwendigen Makronährstoffen.

Autorin dieses Artikels ist Magdalena. Sie hat ihren Bachelor an der Uni Wien in Ernährungswissenschaft erfolgreich abgeschlossen. Nach ihrem Bachelor und einem kurzen Auslands-Abenteuer hat es Magdalena nach Köln gezogen, wo sie neben ihrem Job als Key Accounterin seit 2017 Beiträge für die Science Redaktion von Foodpunk schreibt. Nutze gerne die Kommentarfunktion wenn du Fragen zu diesem Artikel hast.