Bigger.

Better.

Upgraded.

Das ist das Motto der diesjährigen Bulletproof Conference.

Und nicht nur ich bin ziemlich enttäuscht.

Aber bevor ich hierzu ins Detail gehe, will ich der Konferenz noch an zwei weiteren Tagen die Chance geben, mir etwas Neues und Spannendes zu bieten. Und damit meine ich nicht eine sich drehende Bulletproof Coffee Tasse auf einem Butter-Mobil. Hier ein paar Eindrücke vom Event für dich:

Die Schlange an der Registrierung ist wesentlich kürzer als letztes Jahr. Vielleicht haben einige Besucher damals den Eindruck bekommen, dass sie sich auf einer teuren Werbeveranstaltung befunden haben?

Es gab Goodie-Bags. Das darin enthaltene Moleskine-Büchlein war mein Highlight des Tages.

Überfüllt sehen der Konferenz-Saal und die „Tech-Hall“ nicht gerade aus. Da hat wohl jemand nicht alle Tickets losbekommen?

Das Butter-Mobil mit der drehbaren Kaffeetasse.

Auf jeden Fall konnte keiner klagen, dass er zu wenig Bulletproof Coffee oder Fat Water abbekommen hat. Aber mal im Ernst: Das Fat Water schmeckt wie Vitaminwasser und enthält 2 g MCT auf die gesamte Flasche. Was soll das nochmal bringen?

Cool, nur 20 Kalorien! Dann kannst du’s auch gleich lassen und einfach Wasser trinken.

Einige Restaurants in der Umgebung bieten ein Bulletproof Menu an. Bei uns war das Grünkohl mit Butter und Rosenkohl mit Lachs und Reis oder ein Truthahn-Burger auf Gemüse. Der Lachs war himmlisch saftig und zart. Salz hatten der Reis und der Grünkohl leider nicht zu Gesicht bekommen. Das 2-Gang-Menü aus Grünkohl und Hauptspeise lag bei 26 Dollar.

Dein ketogener Ernährungsplan

✔ für Dich berechnet
✔ mit Experten Support
✔ mit starker Community