Plan erstellen lassen Shop
Plan erstellen lassen Shop

Letzte Woche haben wir euch als Blogrezept leckere Low Carb und Keto Party Snacks präsentiert… da darf ein Cocktail für Keto & Low Carb Fans natürlich nicht fehlen! 😉 Mit Spinat und Spirulina zeigen wir euch heute eine healthy Variante des klassischen Gin Tonics. Echt erfrischend! Ob man den Cocktail pur genießt oder sich zur Feier eines besonderen Anlasses sogar ein wenig Gin gönnt, bleibt dabei jedem selbst überlassen.

Keto-Fakt:

Pure Alkoholsorten wie Wodka, Whisky, Cognac, Brandy, Tequila enthalten null Kohlenhydrate. Du kommst dadurch also nicht aus der Ketose. Tipps zum Thema „Richtig trinken“ findest du HIER.

Tipps zum DIY Tonic Water:

Wer sich ketogen ernährt, tauscht die Orange aus dem zuckerfreien Tonic Sirup einfach in eine Zitrone – ganz easy. Auch sonst kannst du deiner Kreativität bei diesem Rezept freien Lauf lassen: Pimentkörner können z.B. mit Basilikumblättern ausgetauscht werden. Oder versuche mal Gewürze wie Zimt, Cumin oder Kardamom dazuzugeben. Wer eine ganz andere Richtung einschlagen möchte und den Spirupunk-Cocktail weniger herb mag, findet HIER ein Rezept für unsere erfrischende Low Carb Limonade.

Fun Fact:

Das Rezept für das zuckerfreie Tonic Water stammt ausnahmsweise mal nicht von unserem Kreativkoch Francesco sondern aus unserer Foodpunk Community! Foodpunk Michaela hat uns mit ihrer Idee so begeistert, dass wir es unbedingt publizieren wollten. Wir hoffen, es schmeckt euch genauso gut wie uns. 🙂

Keto-Cocktail

Keto/Low Carb-Cocktail Spirupunk

Juliana Gutzmann
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
58
0,76 g
7,45 g
1,05 g
Werte für Spirupunk ohne zuckerfreies Bitterlemon/Tonic Water/Gin - kann je nach Zugabe individuell berechnet werden.
Für das Rezept des zuckerfreien Tonic Water Sirups gibt's ausnahmsweise keine Nährwerte, da wir nicht wissen, wieviel Wasser ihr beim Kochen verdampfen lasst.
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1

Zutaten
  

Spirupunk

  • 50 g Spinat
  • 1 TL Spirulina
  • 50 ml Wasser
  • 1 Scheibe Ingwer
  • Crushed Ice
  • 200 ml Zuckerfreies Bitter Lemon oder Tonic Water
  • Gin (bei Bedarf)

Zuckerfreier Tonic Water Sirup

  • 1 L Wasser
  • 100 g Zitronengras
  • 15 g Chinarinde (gibt es z.B. in der Apotheke)
  • 1 Bio-Orange (Saft und Schale)
  • 1 Bio-Zitrone (Saft und Schale)
  • 1 1 Bio-Limette (Saft und Schale)
  • 5 g Pimentkörner
  • 1 g Salz
  • 10 g Zitronensäure
  • 300 g Xylit
  • 300 g Erythrit
  • 1 g Xanthan (Kann auch weggelassen werden - dann wird der Sirup dünnflüssiger.)

Anleitungen
 

DIY Tonic Water Sirup

  • Zuerst den Tonic Water Sirup herstellen. Das Ztronengras klein schneiden, Zitrusfrüchte pressen und die Schale mit einer Reibe entfernen. Alle Zutaten bis auf Xylit, Erythrit und Xanthan in einen Topf geben und kurz aufkochen. 20 min köcheln lassen.
  • Anschließend abgießen, mit einem Kaffeefilter filtern und in einen sauberen Topf gießen. Xylit, Erythrit und Xanthan einrühren und nochmal kurz aufkochen lassen.
  • Den Sirup in ein sauberes, verschließbares Gefäß füllen. Im Kühlschrank aufbewahren.
  • Den Tonic Sirup mit Mineralwasser im Verhältnis 1:5 mischen und dann wie „normales“ Tonic Water nutzen.

Spirupunk

  • Den Ingwer schälen.
  • In einem Mixer Spinat, Spirulina, Wasser und Ingwer für etwa 1 Minute mixen.
  • In ein Longdrink-Glas Crushed Eis geben und die gemixte Flüssigkeit mit 200 ml zuckerfreiem Bitterlemon oder 200ml zuckerfreiem Tonic Water im Glas mischen. Mit Schirmchen und z.B. frischen Beeren verzieren.
  • Bei einer Variante mit Alkohol empfehlen wir dazu Gin.

Laue Sommernächte verlangen nach rauschenden Festen! 🍸 Gut – aktuell ist die Situation noch nicht ganz entspannt. Aber eine ganz kleine Party mit köstlichen Low Carb oder ketotauglichen Snacks geht doch auf jeden Fall! 😉 Unser Kreativkoch Francesco hat aus drei Bü­fett-Klassikern foodpunkige Versionen gezaubert, die garantiert jeden begeistern werden: Knuspriges Bruschetta mit einer italienischen Version unseres Foodpunk Le Bread, gerollte Frittata mit Lachs – asiatisch angehaucht mit Wasabi – und ein Tatar, das komplett vegetarisch daher kommt, denn die Grundzutaten sind rote Bete und gehackte Walnüsse. Lecker!

Die Häppchen sind für 5 Personen ausgelegt. Dazu empfehlen wir leckere Salate aus der Foodpunk-App, die sich auch perfekt zum Mitbringen eignen.

Unter dem Filter „Grillsaison“ zu finden:

Weitere passende Rezepte in der Foodpunk App:

 

Foodpunkige Party Snacks (Low Carb/Keto)

Juliana Gutzmann
Für die Rezeptportion Italienisches Tomaten Bruschetta:
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
667
  41,9 g
  38,1 g
  18,7 g
Für die Rezeptportion Asiatisch scharfe Lachsfrittata:
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
346
 26,3 g
  25,2 g
  3,2 g
Für die Rezeptportion Vegetarisches Tatar aus roter Bete:
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
129
  14,2 g
  4,7 g   9,3 g
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 5

Zutaten
  

Italienisches Tomaten-Bruschetta (Low Carb)

  • Le Bread
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2-5 Knoblauchzehen
  • 2 große Tomaten (etwa 200g)
  • frische Petersilie
  • Meersalz
  • Pfeffer

Asiatisch scharfe Lachsfrittata (Low Carb und Keto)

  • 2 Eier
  • 50 g grüner Spinat
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Räucherlachs
  • 1 TL Wasabi
  • Dill

Vegetarisches Tatar aus roter Bete (Low Carb und Keto)

  • 100 g vorgekochte Rote Bete
  • 20 g Walnüsse
  • 1/4 TL Zitronenabrieb
  • Petersilie
  • Salz & Pfeffer
  • Dill

Anleitungen
 

  • Die Baguette-Mischung Le Bread mit klein geschnittenen, getrockneten Tomaten vermengen und nach Anleitung backen. Das fertige Brot in Scheiben schneiden und diese in einer Pfanne mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch anbraten.
    Tipp: Für dieses Rezept wird ein halbes Baguette verwendet, das etwa 6 Scheiben ergibt. Den Rest des Baguette kann man gut in Scheiben einfrieren und z.B. mit einem Toaster wieder erwärmen.
  • Die Knoblauchzehe klein hacken. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, mit dem Knoblauch, etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und frischer Petersilie abschmecken.
    LowCarb_Party_Snacks
  • Die Tomatenmischung auf die angebratenen Baguettescheiben geben und genießen.  

Asiatisch scharfe Lachsfrittata

  • 2 Eier trennen und getrennt voneinander schlagen. Beides mit Salz und Pfeffer würzen. Das Eigelb mit 1 EL Olivenöl in der Pfanne dünn anbraten. Tipp: Gib das Eigelb in eine Tüte aus gerolltem Backpapier. So kannst du ein Gitternetz in der Pfanne erschaffen, das die dünne Frittata besonders stabil macht.
  • Das geschlagene Eiweiß darübergeben und mit etwas Dill toppen.
    LowCarb_Party_Snacks
  • Den Spinat mit 1 EL Öl mixen und auf die Frittata streichen.
  • Darüber den Räucherlachs platzieren und mit Wasabi bestreichen.
  • Die belegte Frittata einrollen, auf einem Teller anrichten und mit etwas frischem Dill servieren.
    LowCarb_Party_Snacks

Vegetarisches Tatar aus roter Beete

  • Rote Beete und Walnüsse möglichst fein hacken und mit dem Abrieb einer Zitronenschale von ¼ Zitrone, frischer Petersilie und Salz und Pfeffer vermengen. Mit etwas Dill anrichten - z.B. auf einem Löffel - und genießen. 

Noch ein Tipp:

  • Die Rezepte zu unseren köstlichen zuckerfreien Cocktails im Hintergrund findest du übrigens in der Foodpunk-App-Challenge "Sugar Detox II" 😉
    LowCarb_Party_Snacks_Keto

Diesmal gibt es bei Foodpunk etwas für „richtige Männer“! 😁 Anlässlich des Vatertags am 13. Mai hat unser Kreativkoch Francesco sich eine wunderbar köstliche, rauchig süße Marinade zu Spare Ribs aus dem Ofen überlegt. Da wir sie selbst herstellen ist sie garantiert foodpunkig zuckerfrei. Dazu gibt es würzig angebratene Pimentos und Schalotten… und wer mag kombiniert zur Keto-Version des Gerichts noch eine leckere Backkartoffel mit selbstgemachter Sour Cream. Schwupps, ist es ein Low Carb Gericht. Das Leben als Foodpunk kann so einfach sein… und sooo lecker!

Wir wünschen allen einen guten Appetit!

Low_Carb_Keto_Spare_Ribs

Spare Ribs mit Whiskey Marinade (Low Carb/Keto)

Juliana Gutzmann
Kcal  Fett  Eiweiß  KH
643 36,3 g 28,5 g 44,4 g
Vorbereitungszeit 1 d
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Portionen 2

Zutaten
  

Spare Ribs

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Olivenöl
  • 25 g Tomatenmark
  • 1 Tasse Kaffee
  • 4 cl Whiskey am besten Bourbon
  • 600 g Spare Ribs inkl. Knochen abgewogen

Backkartoffeln

  • 200 g Kartoffeln entspricht ca. 2 großen Kartoffeln
  • Rosmarin
  • Thymian
  • 1 Knoblauchzehe

Sour Cream

  • 250 g Quark 40% Vollfettstufe
  • 2 EL Schmand
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Limette
  • Petersilie

Weitere Beilagen

  • 200 g Pimentos
  • 100 g Schalotten
  • 30 g Olivenöl
  • Rosmarin
  • Thymian

Anleitungen
 

Rippchen

  • Bereite am Vortag die Marinade zu, sodass die marinierten Rippchen über Nacht im Kühlschrank ziehen können.
    Low_Carb_Keto_Spare_Ribs
  • Zuerst Schalotte und Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides in einem Topf mit Olivenöl andünsten, das Tomatenmark dazugeben und ca. 1 Minute unter Rühren anrösten. Das Ganze mit einer Tasse Kaffee ablöschen. Der Kaffee gibt der Sauce einen rauchigeren Geschmack.
  • 4cl Whiskey in die Sauce geben und etwa 10 Minuten einkochen lassen bis die Sauce die Konsistenz von Ketchup hat.
  • Nun die Rippchen waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, die Silberhaut auf der Unterseite der Rippchen wegschneiden und bei Bedarf die Rippchen in portionsgerechte Stücke teilen.
    Dann die Rippchen mit der Marinade gut bestreichen und für einige Stunden (am besten über Nacht) mit Frischhaltefolie bedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.
    (Die übrig gebliebene Marinade aufheben - sie eignet sich hervorragend als BBQ-Dipp zum Gericht.)
  • Am nächsten Tag den Backofen auf 150 °C  (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
    Die Spareribs mit den Knochen nach unten auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen, mit Alufolie bedecken, gut verschließen und für ca. 90-100 Minuten im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene langsam garen.
    Am Ende die obere Alufolie von den Rippchen nehmen und die Temperatur für rund 10-15 Minuten auf 250 °C  erhöhen (wenn möglich auf Grillfunktion umschalten), so bekommen die Spareribs eine schöne Farbe und werden knusprig.

Backkartoffeln

  • Generelle Info zur Garzeit: Um die Kartoffeln zeitgleich mit den Rippchen in einem Backofen garen zu können, empfehlen wir die Kartoffeln 20 Minuten vorzukochen und anschließend die letzten 10-15 Minuten zu den Rippchen in den Backofen zu legen. Wer beides unabhägig voneinander zubereiten möchte, kann die Kartoffel ohne Vorkochen etwa eine Stunde im Backofen bei 200 °C  garen.
  • Die Knoblauchzehe schälen und klein schneiden, mit Rosmarin und Thymian auf zwei Stücke Alufolie verteilen, salzen und pfeffern. Nun die Kartoffeln waschen (oder aus dem Kochtopf nehmen), mehrfach mit einem Messer einstechen und auf je ein Stück Alufolie setzen (das Restwasser vom Waschen oder Kochen ist wichtig zum Garwerden). Wie ein Bonbon in die Alufolie einwickeln.
  • Je nach Zubereitungswunsch garen. (Die Garzeit kann je nach Kartoffelgröße etwas variieren). Dann am besten durch die Alufolie mit einem Messer einen Testschnitt machen, um zu "fühlen", ob die Kartoffel gar ist. Ansonsten noch ein wenig länger im Ofen lassen.

Beilagen

  • Währenddessen die Sour Cream zubereiten. Quark und Schmand miteinander verrühren, abgeriebene Limettenschale von einer halben Limette und den Saft der kompletten Limette unterrühren. Knoblauch und Lauchzwiebeln untermischen, mit Salz, Pfeffer und 2 Tropfen Tabasco abschmecken. Am Ende klein geschnittene Petersilie darübergeben.
  • Nun die restlichen Beilagen zeitlich so zubereiten, dass sie mit den Kartoffeln und den Rippchen fertig sind. Die Schalotten schälen und halbieren. Pimentos und Schalotten in Olivenöl anbraten. Mit Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer abschmecken.

Servieren

  • Die Kartoffeln aus der Alufolie pellen, oben einschneiden, etwas auseinanderdrücken und mit je einem Klecks Sour Cream und frischer Petersilie dekorieren. Spare Ribs, Pimentos und Schalotten anrichten. Die restliche Sour Cream und den BBQ-Dipp dazu servieren. Guten Appetit!

Nicht, dass wir Foodpunks einen Anlass bräuchten, um uns was Leckeres zu gönnen… 😁 Aber wenn es einen gibt, umso besser! Und wenn es sogar ZWEI gibt… uiuiui! 🥳 Dieses Wochenende ist nämlich Muttertag – der perfekte Anlass für eine so köstliche Torte! Und… es ist auch unser Geburtstag!!! 😍 Foodpunk wird 6 Jahre alt. Was seit der Gründung am 7.5. 2015 so bei uns passiert ist, könnt ihr hier nachlesen. Dabei könnt ihr ein Stück dieses köstlichen Low Carb Naked Cakes mit Beeren und Buttercreme genießen. Yummie!

Naked Cake nennt man Torten, die nicht vollständig mit Creme oder Fondant ummantelt sind. Das bedeutet: Man sieht die einzelnen Schichten durch die Creme hindurch. Mit dem richtigen Rezept ist solch eine Torte super easy in einer Low Carb- oder Keto-Variante möglich. Es braucht nur die passenden Cremes und Kuchenteige. Aber dafür sind wir ja da. 😁

Du kannst die Torte mit einer unterschiedlichen Anzahl an Schichten backen. Wir haben vier Tortenböden gebacken, aber auch mit drei sieht sie hübsch aus. Beachte aber, dass unten im Rezept die Menge für jeweils einen Tortenboden angegeben ist und du für die entsprechende Anzahl einkaufen musst. Das ist deswegen so, weil du jeden Boden einzeln backen und den Teig immer erst kurz zuvor für den jeweiligen Boden anrühren solltest. Denn beim langen Stehen verliert das Backpulver seine Wirkung.

Der Very Berry Low Carb Naked Cake ist zweifelsohne sehr zeitaufwändig und daher etwas für besondere Gelegenheiten. Du solltest auf keinen Fall mit Zeitdruck an die Sache gehen, sondern die Zubereitung als Meditation in der Küche genießen. Du tust dir einen großen Gefallen, wenn du eine Küchenmaschine hast. Die Cremes müssen teilweise über sehr lange Zeit schaumig geschlagen werden. Lass eine gute Küchenmaschine, z. B. eine Kitchenaid, die Arbeit machen, während du andere Dinge vorbereitest.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Very Berry Low Carb Naked Cake

Juliana Gutzmann
Nährwertangaben pro Portion:
Kcal  Fett  Eiweiß  KH Netto-KH
986 83,0 g 113,8 g 67,2 g 7,2g  
Zubereitungszeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Besondere Anlässe, Kuchen und andere Backwaren
Portionen 12 Portionen

Equipment

  • Springform (24 cm)
  • Küchenmaschine

Zutaten
  

Für jeden einzelnen der 4 Böden jeweils:

  • 125 g Butter
  • 100 g  Xylit
  • 2 Eier Größe M
  • 40 g Mandelmehl, entölt
  • 25 g Kokosmehl
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Vanille

Für 3 Schichten Buttercreme insgesamt:

  • 600 g weiche Butter aus Weidemilch
  • 120 g Xylit
  • 1 Msp. Vanille
  • 50 ml Rote Bete Saft

Für die Füllung:

  • 200 g Erdbeeren
  • 150 g Himbeeren
  • 150 g Brombeeren
  • 150 g Heidelbeeren

Zuckerguss:

  • 200 g Xylit
  • 80 ml Wasser

Inspiration für die Deko:

  • Erdbeeren
  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • Brombeeren
  • gefriergetrocknete Himbeeren
  • Foodpunk Flamingo Fantasy
  • essbare Blumen

Anleitungen
 

Vorbereitung:

  • Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben. Sowohl für den Kuchen als auch für die Creme. Die Butter sollte daher bereits etwas weicher sein. Ist die Butter zu fest, wird es schwierig eine geschmeidige Buttercreme zu erhalten. Aber auch zu weich oder gar flüssig sollte sie nicht sein, dann hat die Creme keine Stabilität und Schaumigkeit (also nicht im Backofen oder in der Mikrowelle schmelzen).
    Low_Carb_Beeren_Torte
  • Vermahle das komplette Xylit (für die Böden und für die Creme) als erstes in einem Mixer zu Puderxylit. Dann löst es sich besser und du erhältst ein geschmeidiges Ergebnis.
  • Bei der Blumendeko ist es ganz wichtig, essbare Blüten zu verwenden. Bitte nicht einfach etwas aus dem Muttertagsstrauss rupfen. 😉 Wir haben Rosen, Nelken, Eukalyptus und Chrysanthemen verwendet. Ungespritzte Blüten aus dem eigenen Garten oder abgepackte Blüten aus dem Supermarkt oder Feinkostgeschäften eignen sich zum Kochen und essen. Bitte schau bei ungespritzten Blumen aus dem Garten aber zur Sicherheit immer noch besonders darauf, ob diese Sorte auch wirklich essbar ist. Im Zweifelsfall lieber weglassen.
    Hinweis: Eukalyptus kann für Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Babys oder Kleinkinder schädlich sein. 
    Low_Carb_Beeren_Torte

Für die Böden:

  • Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Den Boden einer Springform (24 cm) mit Backpapier auslegen (einfach drauflegen und den Ring herum spannen) und die Ränder mit Butter einfetten.
  • Bereite den Teig für jeden Boden einzeln zu. Machst du alles auf einmal, wird der Teig zwangsläufig etwas stehen, bevor er in den Backofen kommt. Dabei büßt das Backpulver seine Wirkung ein. Erfahrene Bäcker können direkt die volle Menge in die Springform geben, die Backzeit entsprechend verlängern und den Kuchen dann waagerecht in vier Teile schneiden. Für Einsteiger empfehlen wir, jeden Boden einzeln zu backen. Dann hat man eine bessere Kontrolle.
    Low_Carb_Beeren_Torte
  • Die weiche Butter mit dem Xylit schaumig schlagen. Die zimmerwarmen Eier einzeln dazugeben und einrühren.
    Low_Carb_Beeren_Torte
  • Mandelmehl, Kokosmehl, Johannisbrotkernmehl, Weinsteinbackpulver, Vanille und Salz vermischen und in den Teig sieben. Kurz unterrühren und den Teig in der Springform ausstreichen. Für 20-25 Minuten goldgelb backen.
  • Auf diese Weise auch die anderen Böden zubereiten. Alle Böden komplett auskühlen lassen.
    Low_Carb_Beeren_Torte

Für die Buttercreme:

  • Die weiche Butter für die Buttercreme mindestens 5 Minuten schaumig schlagen. Eine gute Küchenmaschine ist hier sinnvoll, denn ein Handrührgerät bekommt nie eine so voluminöse Buttercreme hin. Die Butter verdoppelt ihr Volumen und wird ganz hell und fluffig.
  • Das Puder-Xylit und eine Prise Vanille hineingeben und mitschlagen. Nach und nach den Rote-Bete-Saft hinzugeben. Er macht die Creme noch fluffliger und färbt sie außerdem schön rosa.
    Die Buttercreme darf nicht fließen. Wenn du mit einem Löffel etwas herausnimmst, muss sie stabil stehen bleiben, wie fester Eischnee.
  • Tipp: Sollte die Buttercreme zu weich sein und nicht an Volumen gewinnen, stelle sie für 20 Minuten in den Kühlschrank, bevor du sie erneut aufschlägst. Rühre aber insgesamt nicht zu lange, da sich sonst Fett und Flüssigkeit zu sehr erwärmen und trennen.

Die Torte zusammensetzen:

  • Nun geht es ans Zusammenbauen und Dekorieren!
    Einen Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring (oder den Ring der Springform) darum legen. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen. Entweder kannst du eine Spritztülle mit einer breiten runden Öffnung verwenden oder den Beutel unten einfach abschneiden. Wir verwenden am liebsten Einweg-Spritzbeutel (etwas fester als Gefrierbeutel), da diese sich viel besser "steuern" lassen, als wiederverwendbare Spritzbeutel aus dickem beschichteten Stoff.
    Mit der Buttercreme Kreise auf den Tortenboden spritzen, bis alles bedeckt ist. Arbeite dabei von außen nach innen.
    Wichtige Info: Eure Torte ist zu diesem Zeitpunkt im Tortenring. Wir haben ihn hier nur entfernt, damit wir euch alles zeigen können.
    Low_Carb_Beeren_Torte
  • Anschließend platzierst du am Rand immer abwechselnd 1 Heidelbeere, 1 Himbeere und 1 Brombeere. In der Mitte legst du halbierte Erdbeeren hin.
  • Nun legst du den zweiten Boden drauf und wiederholst die Prozedur bei jedem Boden (außer dem letzten). Auf dem letzten Boden verstreichst du nur Buttercreme. Damit die Torte nun Stabilität bekommt, stelle sie für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Anschließend kannst du den Tortenring vorsichtig entfernen.

Deko:

  • Nun gibst du den Zuckerguss über die Torte. Verrühre dafür zuerst das Xylit mit etwas Wasser und gib nach und nach mehr Wasser hinzu bis die Masse schön cremig ist. Gebe sie nun über die Torte. Achte aber darauf, dass die Schichten der Torte nicht ganz mit Zuckerguss verdeckt werden - schließlich ist das ein Naked Cake. 😉
  • Dekoriere die Torte nun nach deinen Wünschen z.B. wie wir mit frischen Beeren, gefriergetrockneten Himbeeren, geraspelter Foodpunk Flamingo Fantasy Schokolade und essbaren Blüten.
  • Achte zur Sicherheit darauf, dass die Blumen nicht direkt in Kontakt mit dem Kuchen kommen. Wir haben dazu den Stiel mit Alufulie ummantelt, damit wir ihn nicht direkt in die Torte stecken müssen.
    Low_Carb_Beeren_Torte
  • Und nun: Torte anschneiden und genießen!
    Low Carb Keto Foodpunk Torte

 

 

Kurz vor Ostern und zum Glück haben die Lebensmittelgeschäfte jetzt DOCH auf. Das ist ideal, denn so könnt ihr noch die Zutaten für diese superleckeren Schokoladeneier besorgen! 😁 Low Carb, mit himbeerig fruchtiger Füllung und Marzipannote schmelzen sie auf der Zunge und lassen das Osterfest zu einem Genussfest werden. Das Rezept ergibt 12 Pralinen – rein theoretisch. Man munkelt nämlich, es sei auch schon vorgekommen, dass problemlos alle auf einmal gegessen wurden. Ups. 😄 Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen!

 

Juliana Gutzmann
Die Himbeermasse unbedingt am Vorabend vorbereiten und über Nacht ruhen lassen!
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 12 Stück
Kalorien 150 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Mandelmehl
  • 20-30 g Erythrit
  • Bittermandelaroma
  • 30 g Eiweiß
  • 70 g tiefgekühlte Himbeeren
  • 100-150 g zuckerfreie Schokolade
  • 15-20 g Kokosöl

Anleitungen
 

  • Tipp: Da Xylit einen kühlen Nachgeschmack hat, kann man, um dies zu vermeiden auch eine 50:50 Mischung von Erythrit und Xylit verwenden.
  • Am Besten ist es, wenn die Himbeermasse bereits am Vortag vorbereitet und über Nacht im Kühlschrank gelagert wird. Dafür zunächst die tiefgekühlten Himbeeren in einem Topf aufkochen, bis sie zu einer dickflüssigen Sauce zerfallen sind. Anschließend durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen. Danach fein pürieren und kalt stellen.
    Himbeermasse
  • In einem Mixer das Erythrit zu Puderzucker verarbeiten. Mandelmehl, Puderzucker und das Bittermandelaroma in einer Schüssel vermengen. Die Eier trennen und das Eiweiß unterkneten. Tipp: Am besten funktioniert dies mit den Händen. Gut verkneten, bis ein leicht fettiger Marzipanteig entsteht.
  • Danach die Himbeermasse ebenfalls unterkneten. Aus der fertigen Masse kleine Eier formen.
  • Für den Guss in einem Topf vorsichtig die Schokolade schmelzen. Mit dem Kokosöl vermischen und rühren, bis sich beide Zutaten verbunden haben. Achtung: Die Schokolade nicht kochen lassen, sie sollte maximal auf 41 Grad erwärmt werden!
  • Mit dem Guss die Eier überziehen und mit beispielsweise gefriergetrockneten Himbeeren dekorieren. Zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.  

Nutrition

Serving: 1StückCalories: 150kcalCarbohydrates: 5.6gProtein: 9.4gFat: 9.5g

Die bereits wärmeren Sonnenstrahlen, erste grüne Blätter und bunt gefärbte Eier in kleinen Körbchen… mit dem kommenden Frühling steht auch Ostern wieder vor der Tür! Damit du den festlichen Schmaus foodpunkig genießen kannst, haben wir ein Low Carb-Ostermenü entwickelt, das den Osterhasen ganz neidisch machen wird. 😉 Feldsalat mit frühlingsfrischem Himbeer-Dressing, Lammschulter mit dem fancy Twist Rhabarber und als Dessert ein köstlich cremiges Erdbeer-Tiramisu. Yum! 😍

Bitte beachtet: Das Tiramisurezept wurde  auf 4 Portionen ausgelegt, da die bauliche Statik mehr Masse erforderte. 😉 Vorspeise und Hauptgericht sind für 1 Portion berechnet und können mit unserer neuen Funktion direkt auf 2 oder 3 Portionen umgerechnet werden.

Köstliches 3 Gänge Foodpunk Menü zu Ostern

Juliana Gutzmann
Nährwerte Vorspeise pro Portion:
Kcal
Fett
Eiweiß
KH
348
28,9 g
4,9 g
10,3 g
Nährwerte Hauptgericht pro Portion:
Kcal
Fett
Eiweiß
KH
666
48,2 g
30,1 g
11,4 g
Nährwerte Dessert pro Portion:
Kcal
Fett
Eiweiß
KH
Netto-KH
495
31 g
19,32 g
44,57 g
8,5 g
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 4 Stdn. 30 Min.
Gericht Besondere Anlässe
Portionen 1

Zutaten
  

Vorspeise: Rhababer-Erdbeersalat

  • 150 g Feldsalat
  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Rhabarber
  • 50 g Himbeeren
  • 20 ml Apfelessig
  • 30 ml Olivenöl

Hauptspeise: Lammschulter mit Rhabarber

  • 20 g Ghee
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Dijonsenf
  • 150 g gehackte Tomaten
  • 100 ml Gemüsefond
  • 130 g Lammschulter
  • 20 ml Olivenöl
  • 230 g Rhabarber
  • frischer Rosmarin
  • Petersilie

Dessert: Erdbeertiramisu ( 4 Portionen)

    Löffelbiskuit:

    • 3 Eier
    • 6 EL Xylit
    • 20 g Kokosmehl
    • 80 g Mandelmehl , entölt
    • 1 TL Backpulver

    Mascarponecreme:

    • 200 g Erdbeeren
    • 10 ml Espresso
    • 10 g Xylit
    • 200 g Mascarpone
    • 50 ml Sahne

    Anleitungen
     

    Vorspeise: Rhabarber-Erdbeersalat

    • Zunächst den Rhabarber schälen. Anschließend mit dem Schäler diesen zu feinen Streifen verarbeiten. Danach die Erdbeeren waschen und vierteln.
      Ostern Low Carb Rhabarber
    • In einen Mixer Olivenöl, Apfelessig und Himbeeren geben und kräftig mixen. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken. Den Feldsalat waschen und auf einem Teller mit den restlichen Zutaten anrichten. Das Dressing darüber geben - und genießen.  
      Oster-Menü Salat

    Hauptspeise: Lammschulter mit Rhabarber

      Tipp: Dieses Gericht lässt sich am besten in vier- bis sechsfacher Menge vorbereiten. Falls keine Lammschulter ohne Knochen erhältlich ist, muss pro Portion 100 g für den Knochen dazugerechnet werden.

      • Die Kräuter waschen und den Knoblauch schälen. Senf, die Hälfte des Olivenöls, Kräuter und den Knoblauch pürieren. Das Lamm damit rundherum einstreichen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend mit Küchengarn zusammenbinden.
        Oster-Menü Lammschulter
      • Das Ghee in einem Bräter erhitzen und die Lammschulter darin von allen Seiten anbraten. Im Ofen bei 140 Grad Ober- und Unterhitze das Fleisch zugedeckt für 3 Stunden garen lassen.  
      • Den Rhabarber waschen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Anschließend den Rhabarber mit dem restlichen Olivenöl in einer Pfanne anbraten. Die gehackten Tomaten beigeben und mit dem Gemüsefond ablöschen. Den Rhabarber zum Braten im Ofen dazugeben und ohne Deckel für 1 Stunde fertig garen. Nach 30 Minuten das Fleisch einmal wenden.
        Oster-Menü Lammschulter Gemüsefond
      • Nach dem Ende der Garzeit das Fleisch aus dem Ofen holen, warmstellen und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Wer möchte, kann in der Zeit das Rhabarber-Ragout einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt den Braten in Scheiben schneiden, mit dem Rhabarber anrichten und genießen.
        Oster-Menü Lammschulter

      Dessert: Erdbeertiramisu

      • Für die Löffelbiskuits zuerst die 3 Eier mit Xylit mit einem Rührgerät aufschlagen, bis eine feste Masse entsteht. Anschließend Mandelmehl, Kokosmehl und Backpulver unterheben.
        Mit einem Löffel oder Spritzbeutel die Masse auf ein Backblech geben. Dabei 10 cm lange, 1 cm hohe Biskuits formen. Diese im Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Die Erdbeeren waschen und in dünne Scheiben schneiden.
        Oster-Menü Dessert Löffelbiskuit
      • Als nächstes den Espresso frisch zubereiten und abkühlen lassen. Mascarpone mit Xylit und Sahne mit einem Rührgerät aufschlagen, bis es eine homogene, luftige Creme ist. Zunächst einen Teelöffel kalten Espresso dazugeben und verrühren. Nach und nach den restlichen Espresso dazugeben, aber darauf achten, dass die Masse nicht zu flüssig wird. Zu einer homogenen Masse rühren. Sobald die Löffelbiskuits abgekühlt sind, diese in Kaffee oder Espresso wenden und in eine Schale geben. Anschließend darüber die Mascarpone-Creme geben. Darauf die Erdbeeren anrichten. Danach den ganzen Prozess erneut mit dem Löffelbiskuit wiederholen und solange schichten, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Zum Schluss zum Garnieren darüber etwas Kakao streuen.

      Passend zum Valentinstag gibt es dieses Mal ein ganz besonderes Menü für einen ganz besonderen Menschen… und das auch noch im Foodpunk Style! 😉

      Da unser neuer Kreativkoch Francesco ein Auge für schönes Anrichten hat, haben wir uns ein ganz besonderes Special ausgedacht: das Anrichten dieses Menü’s gibt es jetzt auf dem Foodpunk YouTube-Kanal! Francesco erklärt euch Step by Step wie ihr eurer Valentinstags-Dinner à la Sternekoch in Szene setzt.

      YouTube

      Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
      Mehr erfahren

      Video laden

      Wir wünschen euch einen tollen Valentinstag und guten Appetit!

      Das Foodpunk-Valentinstagsmenü für zwei

      julianagutzmann
      Zubereitungszeit 2 Stdn.
      Arbeitszeit 2 Stdn.
      Portionen 2 Personen

      Zutaten
        

      Für die Vorspeise

      • 200 g Rote Bete
      • 50 g Walnüsse
      • 100 g Pflücksalat
      • 50 g Weidebutter
      • 5 g Olivenöl
      • 2 g Apfelessig

      Für das Hauptgericht

      • 500 g Rinderfilet
      • 30 g Thymian
      • 10 Stück Rosenkohl
      • 8 Stück Kirschtomaten
      • 300 g weißer Blumenkohl
      • 100 g lila Blumenkohl
      • 1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
      • 20 g frische Minze
      • 50 g frische Petersilie
      • 6 Stück Babykarotten
      • ca. 1 g gemahlene Muskatnuss
      • 10 g Kresse
      • 5 g Olivenöl
      • 10 g Apfelessig

      Für das Dessert

      • 300 g Kokosmilch
      • 100 g Sahne
      • 100 g Erythrit
      • 50 g gehobelte Mandeln
      • 3 Blatt Gelatine
      • 150 g frische Himbeeren
      • ca. 1 g Zimt
      • 20 g frische Minze

      Anleitungen
       

      • Zuerst die Butterrose vorbereiten, indem man mit einem Sparschäler dünne Scheiben von der Butter schält und sie wie eine Rose anordnet. Wer mag kann auch ein bisschen Chili, gepulverte rote Beete oder frische Kräuter dekorativ darauf verstreuen. Zur Butterrose passt z.B. frisches Hanfbread. Man kann sie aber auch zum Rinderfilet servieren. Tipp: Die Rose bis kurz vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
      • Für die Vorspeise: Die Walnüsse in 1 Tl Öl und etwas Meersalz in der Pfanne anbräunen. Rote Beete in Scheiben schneiden.
      • Den Pflücksalat auf der roten Beete verteilen und ein Dressing aus 4 EL Olivenöl, 2 EL Apfelessig, Salz und Pfeffer darübergeben. Mit den angebräunten Walnüssen toppen und servieren.
      • Für die Hauptspeise zuerst die Salsa Verde zubereiten. Dafür 50 g Petersilie und 20 g Minze fein hacken. Anschließend mit 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft vermischen.
      • Nun Karotten und Rosenkohl blanchieren. Anschließend mit den Kirschtomaten in einer Mischung aus Olivenöl, Salz und Pfeffer wenden. Kurz einziehen lassen und dann in einer Pfanne bei niedriger Temperatur garen.
      • Lila Blumenkohl in Wasser mit ein wenig Apfelessig blanchieren, sodass die Farbe intensiver wird. Den weißen Blumenkohl in etwas Wasser dämpfen, bis er weich ist. Dann pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
      • Das Rinderfilet salzen, pfeffern und mit Thymian bis zum gewünschten Grad garen. In Scheiben schneiden, mit dem Gemüse und der Salsa Verde anrichten und servieren.
      • Dessert: Für die Kokos Panna Cotta zuerst die Gelatineblätter für ein paar Minuten in kaltes Wasser legen, bis sie weich sind. Anschließend mit etwa 100 ml Gemisch aus Kokosmilch und Sahne erwärmen, bis sich alles verflüssigt hat. Nun die restliche Kokosmilch und Sahne dazugeben.
      • Für die Soße 100 g Himbeeren pürieren. Die restlichen 50 g zum Garnieren aufheben. Erythrit schmelzen, mit den Mandeln und etwas Zimt vermischen und in der gewünschten Form auf einem Backpapier erkalten lassen. Kokos Panna Cotta in ein schönes Glas geben. Die Himbeersoße darüber schütten und mit Himbeeren, frischer Minze und dem Mandelkrokant dekorieren.

      Aufgepasst! Jetzt wird’s verführerisch…Wer auf American-Cookies steht aber seiner Figur nicht damit Schaden will, dürfte sich über dieses Rezept riesig freuen. In der herkömmlichen Variante besteht der Teig zu fast 50% aus braunem Zucker…nicht gerade Ideal für den Lifestyle mit Keto und Low Carb. In diesem Rezept jedoch kommen wir perfekt mit Xylit und Xylit-Schokolade aus. Wenn du nicht gerade zufällig Schokolade mit Xylit Zuhause hast kannst du sie hier in unserem Shop käuflich erwerben. Wir haben brandneu eine eigene Foodpunk Schoki in drei Sorten für euch kreiert.

      Dieses Rezept bietet zusätzlich den Vorteil dass es nicht nur wunderbar in die Weihnachtszeit passt, sondern auch in den restlichen Monaten ohne Reue genossen werden kann, da es einfach unglaublich gut schmeckt. Wenn du also mal wieder so richtig genießen willst, probier’s aus!

      Triple Choc Christmas Cookie

      Mit Liebe für euch kreiert von Foodpunk-Team-Koch Veit!
      Portionen 12 Kekse

      Zutaten
        

      • 50g weiße Schokolade (mit Xylit)
      • 50g Zartbitterschokolade (mit Xylit)
      • 50g Vollmilchschokolade (mit Xylit)
      • 80g Mandelmehl, entölt
      • 80g Mandelmus
      • 30g Kokosmehl
      • 75g Weidebutter
      • 100g Xylit
      • 1 Ei
      • 1 tl Weinsteinbackpulver
      • 1 Mark einer Vanilleschote
      • Prise Salz

      Anleitungen
       

      • Zunächst schmelzt man in einem Topf die Weidebutter und gibt sie anschließend in eine große Rührschüssel. Als nächstes das Xylit hinzugeben und gut verrühren bis es sich aufgelöst hat.
      • Nun wird das Mark aus der Vanilleschote zusammen mit dem Ei und dem Mandelmus mit der Butter-Xylit Mischung gemischt. Wenn die flüssige Masse gut durchgerührt ist, siebt man die trockenen Zutaten (Weinstein, Salz, Mandelmehl, Kokosmehl) in den Teig und verknetet alles.
      • Jetzt packt man die drei verschiedenen Xylit-Schokoladen aus, hackt sie auf einem Brett zu kleinen Stücken und gibt sie ebenfalls mit in den Teig. Eine Hand voll der Schokostücke legt man zur Seite.
      • Wenn alles gut verknetet ist formt man aus dem Teig eine gleichmäßige Kugel die dann in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank wandert um sich ein wenig zu festigen.
      • Wenn der Teig aus dem Kühlschrank kommt, formt man 12 gleich große Kugeln, legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt sie etwas flach. Die restliche Schokolade wird nun auf den vorgeformten Keksen verteilt.
      • Bei 175° C Ober/Unterhitze für 15 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen. Wer gerne knusprige Kekse mag lässt sie einfach noch bei ausgeschaltetem Ofen für 2-3 Minuten stehen. Hier sollte man nur darauf achten dass sie nicht zu dunkel werden.

      Super leckeres Low Carb Osterlamm – Paleo und Glutenfrei! Ein einfaches Rezept was du schnell gemacht hast und nicht nur zu Ostern genießen kannst! 😉

      Denn der geniale Low Carb Osterlamm -Teig eignet sich auch  für einen Kuchen oder Muffins. Apropos Muffins, diese könntest du mit unserer Espresso-Creme toppen und zack hast du leckere Cupcakes.

      Zurück zum Low Carb Osterlamm, das leckere Rezept besteht gerade mal aus 5 Low Carb Basiszutaten, kommt ganz ohne Zucker, Weißmehl und Low Carb Osterlamm – Paleo und Glutenfrei

      fragwürdige Zusatzstoffe aus und schmeckt einfach unheimlich lecker!

      Dank unseres MCT-Pulvers könnt ihr dem Teig eine zudem leichte chewy-Konsistenz verleihen und zudem einen ultimativen Energie-Kick!

      Denn durch unserem völlig legalen „Foodpunk-Schnee“ erhältst du durch die enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren einen Keto-Boost und kannst deinen Körper auf natürliche Weise pushen.

      Also los an die Rührschlüssel und auf geht´s!

       

      Zubehör:

      Low Carb Osterlamm

      kannst du das Osterlamm mit etwas Puderxylit bestreuen.
       
      Nährwerte ganzer Kuchen:
      Kcal  Fett  Eiweiß  KHs
      3172 kcal 279 g 140,2 g 22 g
       
      Gericht Kaffee & Kuchen
      Länder & Regionen Deutsch

      Zutaten
        

      • 100 g Xylit
      • 20 g MCT Pulver
      • 160 g Butter
      • 5 Eier
      • 120 g Mandelmehl
      • 160 g gemahlene Mandeln
      • 2 TL Weinsteinbackpulver
      • Abrieb einer halben Vanilleschote
      • Prise Salz
      • “Puderzucker” aus Xylit

      Anleitungen
       

      • Heize den Ofen auf 160 °C Umluft vor und Fette deine Springform mit Kokosöl oder Butter ein. Damit sich der Teig besser von der Form löst bestäube sie anschließend mit etwas Mandelmehl.
      • Mische die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel.
      • Trenne die Eier und schlage das Eiweiß steif!
      • Rühre das Eigelb mit der Butter und dem Mark der Vanilleschote schaumig. Gib dann die trockenen Zutaten hinzu.
      • Nun hebst du vorsichtig den Eischnee unter den Teig.
      • Teig, beim Kopf beginnend, in die umgedrehte Form füllen. Dabei einige Male die Form klopfen damit sich der Teig gut verteilt. Die Form knapp 3-4 cm unter den Rand füllen. Lammform auf ein Backblech im unteren Bereich stellen und ca. 40 Min backen.
      • Nehme den Kuchen im Anschluss aus dem Ofen und umwickle ihn mit einem feuchten Tuch. Dann lasse ihn für ca. 15 Minuten abkühlen.
      • Danach kannst du die Osterlamm-Springform entfernen und den Kuchen auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen.

      Wie wäre es mit zarten, fluffigen Süßigkeiten für deine Liebsten zum Valentinstag? Mal eine pfiffige Alternative zu den üblichen Pralinen? Da haben wir einen Vorschlag:

      Himbeer-Marshmallows!

      Wie? Marshmallows kann man ganz unkompliziert zuhause selbst machen? Und sie sind auch noch Low Carb und keto-geeignet?

      Aber sicher doch!

      Wir möchten dir das Rezept für diese fluffige und leckere Süßigkeit nicht vorenthalten. Wer ein Mal diese selbstgemachten Wölkchen probiert hat, möchte immer wieder davon naschen! Zumindest geht es uns hier bei Foodpunk so.

      Im Gegensatz zu ihren zuckrigen Verwandten werden unsere foodpunkigen Marshmallows mit Xylit gemacht und unterstützen damit auch die Zahngesundheit (das kannst du in unseren Wissenhappen nachlesen). Sehr nützlich für alle Süßzähnchen und Naschkatzen da draußen.

      Außerdem beinhalten diese Marshmallows Gelatine von Weiderindern, die besonders wertvoll für tolle Haut ist. Verwechsel Gelatine nur bitte nicht mit Collagen – das würde leider nicht funktionieren.

      Worin der Unterschied zwischen Gelatine und Collagen liegt, kannst du in diesem interessanten Artikel nachlesen.

      Wir haben das Pulver von gefriergetrockneten Himbeeren unter die Marshmallow-Masse gemischt. Das lohnt sich, denn die fruchtig-sauere Note macht diese fluffige Köstlichkeit zu etwas ganz Besonderem. Außerdem haben die Marshmallows dann eine leicht pinke Färbung – genau richtig zum Valentinstag. Du kannst hier auch mit anderen Früchten experimentieren.

      Denke nur daran, keine Papaya, Kiwi oder Ananas zu verwenden – diese Früchte enthalten ein Enzym, das die Gelierfähigkeit der Gelatine zerstört.

      Ein kleiner Tipp am Rande: Am einfachsten gehen die Marshmallows mit einem Standrührgerät – wenn du aber keines hast, kannst du auch mit dem Handrührgerät arbeiten. Das ist dann ein knackiges Workout für deine Arme.

      Marshmallows

      Nährwerte der Marshmallows pro 100 g (für die genaue Berechnung wurden 3 g Kokosöl verwendet) :
      118 kcal
      0,6 g Fett
      0,2 g Netto-Kohlenhydrate
      5,0 g Eiweiß
      Nährwerte der Marshmallows pro Stück (ca 26g ):
      30 kcal
      0,1 g Fett
      0,03 g Netto-Kohlenhydrate
      1,3 g Eiweiß

      Dein Low Carb Ernährungsplan

      ✔ für Dich berechnet
      ✔ mit Experten Support
      ✔ mit starker Community
      Vorbereitungszeit 30 Min.
      Arbeitszeit 4 Stdn. 30 Min.
      Gericht Kaffee & Kuchen, Nachspeise, Snack
      Länder & Regionen Amerikanisch
      Portionen 20 große Marshmallows

      Zutaten
        

      • 120 ml kaltes Wasser
      • 30 g hochwertige gemahlene Gelatine
      • 160 g Wasser
      • 200 g Xylit
      • 1 Prise Salz
      • 1 Stück Vanilleschote
      • 2 EL gefriergetrocknete Himbeeren
      • etwas Kokosöl

      Anleitungen
       

      • Als erstes alle Zutaten abwiegen und vorbereiten.
      • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dieses Backpapier mit etwas Kokosöl einfetten.
      • Die gefriergetrockneten Himbeeren im Mixer (oder einer elektrischen Kaffeemühle) mahlen und danach die Kerne raussieben.
      • Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark zum Xylit geben.
      • 120 ml kaltes Wasser in eine große Rührschüssel geben. Die Gelatine hineingeben und mit einer Gabel gut durchmischen. Das Ganze für 10 Minuten quellen lassen.
      • In der Zwischenzeit 160 ml Wasser in einen kleinen Topf geben.
      • Das Xylit dazu geben und aufkochen lassen. Die Xylit-Lösung für 2 Minuten bei starker Hitze kochen lassen.
      • Jetzt muss es einigermaßen schnell gehen, damit die Xylit-Lösung nicht abkühlt.
      • Die Gelatine auf niedrigster Stufe der Küchenmaschine (oder des Handrührers) durchmixen und damit den mittlerweile massiven Gelatine-Block etwas „aufbrechen“.
      • Die noch kochende Xylit-Lösung dazu geben und die Küchenmaschine (oder das Handrührgerät) auf die höchste Stufe stellen. Nun ist Geduld gefragt. Die Masse muss 15 Minuten ohne Pause auf der höchsten Stufe des Rührgerätes geschlagen werden.
      • Nach etwa 12 Minuten das Pulver der gefriergetrockneten Himbeeren und die Prise Salz zugeben – aber keine Rührpause einlegen.
      • Die nun helle, sehr luftige und cremige Masse nun sehr schnell auf das eingefettete Backblech geben und glattstreichen. Hier ist ein wenig Eile gefragt, da die Masse sehr schnell anfängt zu trocknen.
      • Die Marshmallow-Masse bei Raumtemperatur 3-4 Stunden trocknen lassen und dann mit einem eingefetteten Messer in Stücke schneiden.
      • Aufbewahrt werden die Naschereien am besten trocken und kühl. Dann halten sie ein paar Tage.