Plan erstellen lassen Shop
Plan erstellen lassen Shop

Ein Sonntag Morgen mit strahlendem Sonnenschein auf dem Balkon, Freunde sind zu Besuch und du willst ihnen eine ganz besondere Low Carb Köstlichkeit servieren? Da kommen unsere Eggs Benedict auf Low Carb Toasties genau richtig! Knusprige Toastie-Brötchen, Südtiroler Speck, Ziegenkäse und Avocado, darauf ein perfekt pochiertes Ei mit keto-tauglicher Hollandaise – garniert mit frischer Petersilie und leuchtend roten Kirschtomaten, die beim Braten ihren sommerlich süßen Geschmack entfalten… wir sagen dir: Diese Freunde bleiben dir für immer. 😉 Damit das pochierte Ei auch perfekt gelingt, hat unser Kreativkoch Francesco ein Video für dich gemacht:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir wünschen dir guten Appetit und einen fantastischen Sommer!

Low_Carb_Eggs_Benedict_Toasties

Eggs Benedict auf Low Carb Toasties

Juliana Gutzmann
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
631
  53,0 g
  30,85 g
  9,7 g
Pro Portion = 1/2 Toastie mit Egg Benedict
Zubereitungszeit 1 Std.
Portionen 2

Zutaten
  

Für die Low Carb Toasties

  • 90 g Frischkäse
  • 30 ml Mandelmilch (oder alternativ Sahne)
  • 25 g Mandelmehl entölt
  • 2 Eigelb
  • 1 Eiweiß
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Für die Eggs Benedict

  • 2 Eier
  • 2 Scheiben Foodpunk Toasties
  • 4 EL Foodpunk Sauce Hollandaise
  • 4 Scheiben Südtiroler Speck
  • 3 EL Essig
  • 100 g Ziegenkäserolle
  • 1/2 Avocado
  • 6 Kirschtomaten
  • Petersilie
  • 1 Tl Olivenöl

Das Rezept für die Foodpunk Hollandaise findet du HIER

    Anleitungen
     

    Bereite zuerst die Toasties zu:

    • Mandelmehl zusammen mit Backpulver, Salz und Zimt verrühren. Ei, Magerquark sowie Milch ebenfalls sehr gut miteinander verrühren und die trockenen Zutaten anschließend Schritt-für-Schritt mit den feuchten Zutaten vermischen.
      Low_Carb_Eggs_Benecit_Toasties
    • Zwei kleine runde Formen (Durchmesser ca. 10 cm) mit Backpapier abdichten, gut einfetten und den Teig zu 3/4 hineinfüllen. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und den Teig für ca. 40 bis 45 Minuten backen bis das Brot durch ist.
    • Toastie anschließend aus der Schale stürzen, ein wenig abkühlen lassen und der Länge nach durchschneiden.
    • Vor dem Genuss toasten oder in einer Pfanne mit etwas Butter anbraten.
      Tipp: Das Toastie schmeckt auch hervorragend in der süßen Version z.B. mit einer selbstgemachten Nuss-Nougat-Creme aus dem Foodpunk-App-Rezept "Hanfbread mit Nuss-Nougat-Aufstrich und Mini-Rührei" oder einem Klecks Keto Erdbeerquark mit süßer Walnuss.

    Eggs Benedict auf Low Carb Toasties

    • Ziegenkäserolle in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Avocado entkernen, mit einem Löffel aus der Schale heben und in Streifen schneiden.
    • Für die Eggs Benedict zunächst einen Topf mit Wasser und Essig zum Kochen bringen.
      Jedes Ei aufgeschlagen sanft in das kochende Wasser gleiten lassen. Dann ca. 2 Minuten im Wasser köcheln lassen. Vorsichtig aus dem Wasser heben, auf einen Teller geben und mit Salz, Pfeffer und Olivenöl würzen. Eine Videoanleitung für das perfekt pochierte Ei findest du HIER.
    • Speck und Ziegenkäse in einer beschichteten Pfanne scharf anbraten. Die Kirschtomaten sanft erhitzen, bis sie leicht aufplatzen. Toasties im Toaster toasten oder in Butter anbraten. Die Foodpunk Sauce Hollandaise in einem Topf etwas erwärmen.
    • Speck, Ziegenkäse und Avocado auf den Toasties platzieren. Die Kirschtomaten dazu servieren.
    • Das Ei ganz obenauf legen, mit der Sauce beträufeln und mit Petersilie garnieren.
      Low_Carb_Eggs_Benedict_Toasties7

    Mit diesem Frühstücksrezept kann der Start in den Tag ja nur gut werden: Unser Keto Erdbeerquark mit süßer Walnuss ist ruckizucki zubereitet, schmeckt einfach genial und ist perfekt für die (vegetarische) keto und Low Carb Ernährung geeignet.

    Die Kombi aus Quark und Erdbeeren wird mit karamellisierten Walnüssen verfeinert und im Anschluss durch Hanfsamen zum absoluten Frühstückskracher! Es führt kein Weg dran vorbei, das musst du einfach selbst probieren.

    Natürlich kannst du das Ganze auch zum Beispiel mit Himbeeren oder Heidelbeeren schnabulieren – je nachdem auf was du gerade Lust hast.

    Pssst, wir verraten dir ein Geheimnis: Das Rezept stammt aus unserem Ernährungsprogramm. Dort warten noch viiiiiele weitere Leckereien auf dich. Wer gedacht hat, dass Gerichte mit weniger Kohlenhydraten langweilig oder ohne Geschmack wären, wird hier definitiv vom Gegenteil überzeugt. Uns das Beste: Jeder Plan wird personalisiert und richtet sich somit nach allen deinen persönlichen Angaben im Fragebogen.

    Los geht´s!

    Erdbeerquark mit süßer Walnuss

    Die Nährwerte zu diesem Gericht werden in unserem Ernährungsplan individuell auf dich berechnet.
    Gericht Frühstück, Nachspeise
    Länder & Regionen Deutsch, Sommerfood, Soulfood, Süßes

    Zutaten
      

    • 70 g Quark 20%
    • 40 g Erdbeeren
    • 25 g Walnüsse
    • 10 g Hanfsamen
    • 10 g Erythrit

    Anleitungen
     

    • Die Walnüsse grob hacken. In einer fettfreien Pfanne rösten, bis sie anfangen zu duften. Nun den Herd ausschalten. Das Erythrit zu den Walnüssen geben. In der Restwärme schmelzen lassen und die Walnüsse unter ständigem Rühren karamellisieren. Den Zimt dazu geben und weiterrühren, bis das flüssige Erythrit gleichmäßig verteilt ist. Auf einem Backpapier auskühlen lassen.
    • Den Quark mit einem Schuss Mineralwasser glattrühren. Die Erdbeeren waschen und klein schneiden.
    • Erdbeeren, Quarkmasse und Walnüsse schichtweise in ein Glas füllen. Zum Schluss mit den Hanfsamen bestreuen.

    Bei Foodpunk haben wir im Sommer einen ganz besonderen Kaffee-Favoriten: Den Cold Brew Coffee! Durch seine besondere Art der Zubereitung liefert er ganz andere Aromen als ein herkömmlich gebrühter Kaffee. In diesem Rezept peppen wir ihn in Eiswürfelform und mit Macadamiamilch sogar noch etwas auf – so wird er zum absoluten Foodpunk-Kaffee-Kracher! In der Kombination ergibt sich ein herrlich erfrischendes und belebendes Getränk, das bei hochsommerlichen Temperaturen wie gerufen kommt.

    Das Rezept für diesen Cold Brew Coffee stammt aus unserem ICE ICE BABY eBook. Hier findest du neben einigen eiskalten Getränken auch leckere Rezepte für Cremeeis, Biohackereis, Fruchteis, Sorbets und Eis am Stiel. Diese Rezepte ermöglichen dir im Sommer ohne Reue verschiedene Eiskreationen genießen zu  können. Dabei sind sie alle kohlenhydratarm, glutenfrei und ohne raffinierten Zucker.

    Neben gesunden Eiskreationen bieten wir bei Foodpunk übrigens auch maßgeschneiderte Ernährungspläne – von ketogen, über Low Carb oder Moderate Carb – auch paleo oder vegetarisch. Wir erstellen für jeden Wunsch und jedes Ziel den passenden Plan!

    Cold Brew Coffee

    VORBEREITUNGSZEIT/GEFRIERZEIT 8 STD.
    Nährwerte pro 100 g pro Glas (ca. 180 g)
    Brennwert kcal / kJ 127 / 530 232 / 971
    Eiweiß 2 g 3 g
    Kohlenhydrate 1 g 1 g
      - davon Zucker 1 g 1 g
      - davon Zuckeralkohole (Xylit) 0 g 0 g
    ergibt Netto-Kohlenhydrate 1 g 1 g
    Fett 13 g 24 g
    Gericht Kaffee & Kuchen, Nachspeise
    Länder & Regionen Sommerfood

    Zutaten
      

    Für die Macadamiamilch

    • 100 g Macadamianüsse
    • 350 ml Wasser

    Für 1 Liter Cold Brew Coffee

    • 1 l Wasser
    • 200 g Kaffeebohnen

    Für das fertige Getränk

    • 400 ml Macadamiamilch
    • 100 ml Cold Brew Coffee

    Anleitungen
     

    Für die Macadamiamilch

    • Die Macadamianüsse in ein Gefäß geben und komplett mit Wasser überdeckt über Nacht quellen lassen.
    • Das Wasser abschütten und die Nüsse mit frischem Wasser in einem leistungsstarken Mixer mindestens 3 Minuten zu einer feinen Milch mixen.

    Für den Cold Brew Coffee

    • Kaffee sehr grob frisch mahlen, dann den Kaffee in das Gefäß geben und kaltes Wasser zufügen. Alles einmal gut umrühren und über Nacht ziehen lassen. Zum Schluss den Kaffee durch einen Filter schütten und in Eiswürfelformen im Tiefkühler einfrieren

    Für das fertige Getränk

    • Die Kaffeeeiswürfel zusammen mit der Nussmilch in einem Glas anrichten und genießen.
    • TIPP: Den restlichen Cold Brew Coffee kannst Du wunderbar im Kühlschrank in einer geschlossenen Flasche aufbewahren und in den Folgetagen genießen. Natürlich kannst Du auch direkt von Vornherein die Menge des Cold Brew Coffee verkleinern.

    Wie wäre es mit einem gesunden Start in den Tag mit unseren Low Carb Himbeer-Joghurt-Muffins?

    Sie machen nämlich nicht nur auf dem Kuchentisch eine gute Figur, sondern eignen sich auch hervorragend als leckeres Frühstück! Sie sind super saftig, herrlich fruchtig und nebenbei ratz-fatz zubereitet. Wer morgens dennoch den Backofen nicht anschmeißen mag, kann die Low Carb Himbeer-Joghurt Muffins ganz einfach an einem Abend in 3-4 facher Menge zubereiten und dann im Kühlschrank oder dem Gefrierschrank bis zu ihren „Auftritt“ aufbewahren – der Geschmack bleibt weiterhin unfassbar gut!

    Das Rezept ist übrigens eines unserer Gerichte aus dem personalisierten Ernährungsplan. Du hättest nicht gedacht, dass gesunde Ernährung auch Muffins beinhaltet? Bei uns schon, denn wir hauen nur gute Zutaten in unsere Rezepte! Und das Beste? Schmecken tun sie auch – und zwar richtig lecker!

    Wer sich seinen individuellen Plan bei uns erstellen lässt, bekommt eine Menge solch schneller und dennoch köstlicher Rezepte in den Plan. Dabei wird jedes einzelne Gericht passend auf die Nährwerte berechnet, die zu dir und deinen Zielen passen. Klingt gut? Ab geht´s!

    Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim ausprobieren der Low Carb Himbeer-Joghurt-Muffins. Lass es dir schmecken!

     

    Low Carb Himbeer-Joghurt-Muffins

    Das Rezept wird in unserem Ernährungsplan auf die für dich passenden Nährwerte berechnet.
    Gericht Buffet, Frühstück, Kaffee & Kuchen, Nachspeise, Snack
    Länder & Regionen Amerikanisch, Crossover, Deutsch, Soulfood, Süßes

    Zutaten
      

    • 140 g Himbeeren
    • 30 g griechischer Joghurt
    • 10 g gemahlene Mandeln
    • 5 g Kokosöl
    • 5 g Kokosmehl
    • 2 Eier
    • gemahlene Vanille

    Anleitungen
     

    • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    • Die Eier, das Kokosmehl, das Kokosöl, die Mandeln, Vanille und den Joghurt etwa eine Minute lang verquirlen. Die Himbeeren - TK-Himbeeren können gefroren verwendet werden - mit dem Teigspatel kurz unterheben. Den Teig etwas stehen lassen, damit die Masse fester wird.
    • Den Teig auf Silikon-Muffin-Förmchen verteilen und für 15 bis 20 Minuten backen.

    Ostern steht vor der Tür! Passend dazu haben wir hier ein super leckeres Rezept, das dir morgens den Start in die Feiertage verzaubern kann: Ein Low Carb Luxus-Frühstück mit Bärlauch.

    Bei diesem Gericht lässt der frische Bärlauch den Frühling bei dir einziehen. In Kombination mit leicht herbem Spinat, fruchtigen Tomaten und crunchy Haselnüssen entsteht so ein Eier-Frühstück, das nicht nur hübsch aussieht, sondern auch unfassbar lecker schmeckt.

    Nach einer kurzen Schnibbel-Zeit landet das Gericht im Ofen, sodass du keine Zeit am Herd mit kochen verbringen musst. Das ist die perfekte Gelegenheit den Oster-Frühstückstisch schön zu decken und danach ganz in Ruhe das herrliche Low Carb Luxus-Frühstück mit Bärlauch zu genießen.

    Wie könnte ein Tag besser starten?

    Dieses Rezept stammt übrigens aus unserem digitalen Ernährungsplan. Hier werden die Gerichte passend auf dich und deine Werte berechnet – so erhältst du einen individuellen Plan, der alle deine Wünsche und Ziele berücksichtigt. Und das Beste? Die Rezepte sind super einfach, super schnell zuzubereiten und super lecker. Auf dieser Seite findest du mehr Informationen.

    Überzeuge dich selbst und starte an Ostern den Tag mit dem Low Carb Luxus-Frühstück mit Bärlauch!

    Viel Spaß beim Nachkochen!

    Luxus-Frühstück mit Bärlauch

    Vorbereitungszeit 30 Min.
    Arbeitszeit 30 Min.
    Gericht Frühstück, Snack
    Länder & Regionen Deutsch

    Zutaten
      

    • 120 g Coktailtomaten
    • 30 g Spinat
    • 10 g Bärlauch
    • 10 g Haselnüsse
    • 5 g Kokosöl
    • 2 Eier
    • 1 Schalotte
    • Muskatnuss
    • Salz
    • Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Den Backofen auf 200° C vorheizen.
    • Den Spinat und den Bärlauch waschen und abtropfen lassen.
    • Den Bärlauch fein hacken.
    • Die Schalotte schälen und in feine Ringe schneiden.
    • Die Haselnüsse grob hacken.
    • Die Cocktailtomaten waschen und würfeln.
    • In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und die Schalotte darin andünsten. Den Spinat zugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen.
    • Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
    • Die Tomatenwürfel unterheben und das Gemüse in ein ofenfestes Glas füllen. Mit dem Bärlauch bestreuen. In die Mitte eine kleine Vertiefung drücken und die Eier hineingleiten lassen.
    • Eine Auflaufform etwa 3 cm hoch mit heißem Wasser befüllen und das Glas hineinstellen.
    • Das Glas mit dem Wasserbad in den heißen Ofen geben und für 20-22 Minuten garen lassen.
    • Aus dem Ofen nehmen und mit den Haselnüssen bestreuen.
    • Guten Appetit!

    Bock auf eine süß-fruchtige Leckerei? Dann kommen diese Kirsch-Muffins ja genau richtig! Sie sind super schnell und einfach zubereitet und perfekt geeignet für alle Keto und Low Carb-Fans.

    Zusätzlich sind sie sojafrei, nussfrei, milchfrei, glutenfrei, paleokonform und mit unserem MCT-Pulver auch ein echter Energie-Kick. Man könnte auch sagen: Mit ihnen ist in der Tat gut Kirschen essen 😜

    Der „Foodpunk-Schnee“ enthält eine geballte Ladung mittelkettiger Fettsäuren die deinen Körper auf natürliche Weise pushen und deiner Ketose einen super Kick geben können! Zudem verleiht unser MCT-Pulver den Muffins eine tolle Konsistenz: herrlich „teigig“ und positiv „chewy“. Hier kannst du es dir unter den Nagel reißen: > KLICK <

    Für den Kirsch-Muffin-Teig haben wir Erythrit verwendet. Falls du den kühlen Geschmack nicht magst, kannst du natürlich auch Xylit verwenden. Davon solltest du etwas weniger nehmen, da es süßer ist und daran denken, dass sich auch die Nährwerte der Muffins unterscheiden werden.

    Du möchtest weder Erythrit noch Xylit verwenden? Für alle Paleo-Anhänger eignet sich in dem Fall auch Kokosblütenzucker wunderbar. Dieser enthält allerdings mehr Kohlenhydrate und kann dich dadurch aus der Ketose schmeißen.

    In unserem Rezept verwenden wir für die Kirsch-Muffins zum Verfeinern eine Ladung Vanille. Die Kombination mit Tonkabohnenabrieb, Zimt oder einem Hauch Zitronenabrieb stellen wir uns aber auch super lecker vor. Lass deiner Kreativität hierbei gerne freien Lauf!

    Kirsch-Muffins mit MCT-Pulver

    Nährwerte
    Gesamt:
    Kcal  Fett  Eiweiß  KHs davon verwertbare KH
    559,19 46,05 31,37 42,2 8,6
    1 Muffin:
    Kcal  Fett  Eiweiß  KHs davon verwertbare KH
    93,19 7,67 31,37 42,2 1,4
     
    Vorbereitungszeit 10 Min.
    Zubereitungszeit 23 Min.
    Arbeitszeit 33 Min.
    Gericht Frühstück, Kaffee & Kuchen, Nachspeise, Snack
    Länder & Regionen Amerikanisch, Crossover, Deutsch, Soulfood, Süßes

    Zutaten
      

    • 3 Bio-Eier Größe M
    • 85 g Kokosmilch
    • 50 g Sauerkirschen
    • 30 g Kokosmehl
    • 25 g Erythrit
    • 15 g MCT Pulver
    • 1 Prise Salz
    • Abrieb einer halben Bio-Zitrone

    Anleitungen
     

    • Den Ofen auf 170 °C (Umluft) vorheizen.
    • Die Eier mit einem Handrührgerät schön cremig schlagen.
    • Die trockenen Zutaten mischen und mit der Kokosmilch verrühren.
    • Nach und nach die Ei-Creme unter die Masse heben.
    • Silikon-Muffinförmchen mit dem Teig und den Sauerkirschen füllen und die Muffins bei 170 °C (Umluft) ca. 23 – 25 min backen.
    • Die Muffins abkühlen lassen und am besten warm aus den Silikon-Muffinförmchen nehmen. In der Regel ploppen sie so ganz alleine aus den Förmchen.
    • Eure fertigen Low Carb Kirsch Muffins können für 2-3 Tage im Kühlschrank gelagert oder auch eingefroren werden - also für den Fall, dass ihr sie nicht gleich alle auffuttert 🙂
    • Guten Appetit!

    Bist du ein süßer oder doch ein herzhafter Frühstücker?

    Hier scheiden sich ja bekanntlich die Geister und jede Seite hat ihre treuen Anhänger. Unser Ernährungsprogramm bringt zum Glück für jeden der beiden Typen etwas mit. Frühstück für Süßschnäutzchen und Frühstück für Fans der herzhaften Küche. Aber eins haben beide Varianten gemeinsam: Zuckerfrei. Glutenfrei. Lecker.

    Unser heutiges Rezept befriedigt den süßen Zahn:

    Passend zum Herbst haben wir unsere Backmischung Vanilla Heaven in ein Frühstücksrezept für Apfel-Walnuss-Küchlein verwandelt. Dieses Rezept kannst du auch bei uns in der Foodpunk App finden.

    So kannst du dir bereits zum Frühstück ein leckeres Low Carb Küchlein zaubern. Vanilla Heaven lässt dich im siebten Low Carb Himmel schweben. Ganz ohne schlechtes Gewissen. Denn unsere Backmischungen lassen durch ihren geringen Kohlenhydratgehalt und den Verzicht auf Haushaltszucker keine Reue aufkommen.

    Wenn du die Foodpunk App noch nicht hast oder noch zögerst, ob Foodpunk überhaupt etwas für dich ist: hier kannst du unseren Fragebogen ausfüllen. Dann können unsere Expertinnen deinen individuellen Plan erstellen. Ganz auf deine Ziele zugeschnitten. So erreichst du spielend leicht, was immer du dir vornimmst. Egal ob Abnahme, Muskelaufbau oder ein gesünderer Lebensstil. Alles kein Problem.

    In diesem Sinne: Rock das Frühstück!

    Apfel-Walnuss-Küchlein mit Vanilla Heaven

    Nährwerte des Apfel-Walnuss-Küchleins mit Vanilla Heaven:
    447 kcal
    34,2 g Fett
    10,0 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 7,8 g
    20,0 g Eiweiß
    Zubereitungszeit 30 Min.
    Arbeitszeit 30 Min.
    Gericht Frühstück, Hauptspeise, Main Dish
    Länder & Regionen Deutsch, Süßes
    Portionen 1 Portion

    Zutaten
      

    • 35 g Vanilla Heaven Backmischung
    • 1 Bio-Ei Größe M
    • 50 ml Wasser
    • 10 g Walnüsse
    • 10 g Weide Whey
    • 15 g Kokosöl
    • 50 g Apfel

    Anleitungen
     

    • Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    • Den Apfel waschen und in feine Würfel schneiden.
    • Das Kokosöl schmelzen und mit dem Whey, der Vanilla Heaven Mischung und dem Ei zu einem glatten Teig rühren. Anschließend das Wasser einrühren.
    • Die Walnüsse grob hacken und mit den Apfel-Würfeln unter den Teig heben.
    • Den Teig in eine ofenfeste Form füllen und das Küchlein ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.
    • Mit Zimt bestäuben.

    Ein bisschen süß, ein bisschen bananig, ein bisschen nussig und irre lecker – das beschreibt unser saftiges Bananenbrot einfach am besten. Es eignet sich für jeden, dessen Herz für Low Carb schlägt, denn es ist zucker- und glutenfrei. Die angenehme Süße bekommt es einzig und allein durch die Bananen, die saftige und nussige Note wird ihm von Mandelmus verlieren.

    Unser bombiges Bananenbrot ist übrigens viel mehr ein überraschender Kuchen als ein schnödes Brot. Macht aber nichts, denn auch Kuchen kann man wunderbar belegen. Wie wäre es mit Mandelmus und süßen Beeren? Oder Kokosjoghurt und Kakao-Nibs? Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

    Unser Tipp für die Kaffee-Tafel: Pack doch einfach etwas Mandelmus, ein paar Beeren oder etwas Kokosjoghurt dazu und lass deinen Gästen die Freiheit, ihr Kuchenstück selbst zu toppen. Du wirst sehen – das Bananenbrot trifft jeden Geschmack, aber niemand wird Zucker oder Mehl im Kuchen vermissen.

    Warum wir soviel Wert auf glutenfreie Lebensmittel legen, kannst du hier nachlesen.

    Saftiges Bananenbrot

    Nährwerte des ganzen saftigen Bananenkuchens (ca. 1065 g):
    2454 kcal
    30,2 g Fett
    128,4 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 110,6 g (durch die Bananen)
    80,8 g Eiweiß
    Nährwerte des ganzen saftigen Bananenkuchens auf 100 g:
    230,4 kcal
    16,0 g Fett
    12,1 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 10,4 g (durch die Bananen)
    7,6 g Eiweiß
    Nährwerte des ganzen saftigen Bananenkuchens pro Stück (bei 12 Stücken):
    204,5 kcal
    14,2 g Fett
    10,7 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 9,2 g (durch die Bananen)
    6,7 g Eiweiß
    Gericht Buffet, Kaffee & Kuchen, Nachspeise
    Länder & Regionen Süßes

    Zutaten
      

    • 550 g reife Bananen
    • 4 Bio-Eier
    • 140 g weißes Mandelmus
    • 75 g Kokosmehl
    • 80 g Butter aus Weidemilch

    Anleitungen
     

    • Heize den Backofen auf 175 Grad Umluft vor.
    • Erwärme die Weidebutter in einem kleinen Topf und bring sie so zum Schmelzen.
    • In der Zwischenzeit kannst du alle anderen Zutaten in einen Mixer geben und alles zusammen durchmixen, bis ein glatter Teig entsteht.
    • Gieße die Butter dazu und mixe sie ordentlich unter.
    • Kleide eine Kastenform mit Backpapier aus und gieße den Teig hinein.
    • Wenn nötig, streiche den Teig glatt.
    • Gib die Kastenform in den Ofen und backe den Kuchen für 55 Minuten.
    • Mache die Stäbchenprobe, ob der Kuchen schon durch ist. Wenn nicht, gib ihm noch 10 weitere Minuten. Wenn der Kuchen oben zu dunkel wird, kannst du ihn mit Alufolie abdecken.
    • Nimm den Kuchen aus dem Ofen und lasse ihn für 15 Minuten in der Form auskühlen. Dann nimm ihn aus der Form und lasse ihn auf einen Kuchengitter ganz auskühlen.
    • Back-Trick: Die Stäbchenprobe ist eine gängige Methode, um festzustellen, ob Kuchen schon durchgebacken sind. Dazu sticht man einen langen Holzspieß (ein Schaschlik-Stäbchen bietet sich da super an) in die Mitte des Kuchens und zieht es wieder heraus. Klebt dann noch Teig am Spieß, ist der Kuchen noch nicht durchgebacken und braucht noch etwas länger im Ofen.

    Egg Benedict – klingt das nicht gleich total vornehm und sogar ein bisschen dekadent?

    Und wenn wir schon dabei sind… klingt Low Carb Egg benedict nicht noch viel toller?

    Lass uns an dieser Stelle ein bisschen ausholen. Egg Benedict ist eigentlich ein aus Amerika stammendes Katerfrühstück. Also so für nach durchzechten Nächten… nicht für unsere Freunde mit Fell. Nur um auf Nummer sicher zu gehen.

    Im Grunde ähnelt Egg Benedict dem bei uns manchmal erhältlichen strammen Max. Also Brot mit Schinken/ Speck und Ei. Mooooment, haben wir da „Brot“ gesagt? Dank unseren Backmischungen für Bread Fit kannst du auch leckeres Brot genießen, auch wenn du dich Low Carb oder ketogen ernährst. Ganz ohne Getreide und Gluten. Aber sehr, sehr lecker. Gar kein Problem also.

    Aber zurück zu unserem Low Carb Egg Benedict. Es besteht aus einer Scheibe knusprigen Brot, etwas Speck, pochiertem Ei. Und um das ganze dekadent abzurunden kommt noch ein Klecks Sauce Hollandaise drauf. Ein leckerer Foodie-Traum. Dank unserer Anleitung für perfekt pochierte Eier musst du auch gar keine Angst vorm Pochieren der Eier haben.

    Egg Benedict auf Bread Fit

    Nährwerte des Egg benedict auf Bread fit: 
    362,4  kcal
    26,9 g Fett
    9,9 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 6,3 g
    18,0 g Eiweiß
     
    Zubereitungszeit 20 Min.
    Arbeitszeit 20 Min.
    Gericht Frühstück
    Länder & Regionen Amerikanisch
    Portionen 1 Portion

    Zutaten
      

    • 20 g Eigelb
    • 10 g Zitronensaft
    • 3 EL Wasser
    • etwas Salz
    • 10 g Butter aus Weidemilch
    • Cayenne Pfeffer
    • 7 g Bacon 1-2 Streifen
    • 55 g Bio-Ei 1 Ei Größe M
    • 30 g Bread Fit Backmischung fertig gebackenes Brot
    • 115 g Karotten
    • Schnittlauch

    Anleitungen
     

    • Das Eigelb mit Zitronensaft, 3 EL Wasser und einer Prise Salz in eine Metallschüssel (für ein Wasserbad) geben.
    • Die Weidebutter schmelzen, aber nicht zu stark erhitzen.
    • Die Eigelbmischung im Wasserbad schaumig schlagen. Die geschmolzene Butter unterrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken. Fertig ist die flotte Sauce Hollandaise.
    • Ein Ei pochieren. Den Bacon in einer Pfanne knusprig braun braten.
    • Die Scheibe Bread Fit toasten. Den Bacon und das pochierte Ei darauf platzieren. Mit der Sauce Hollandaise begießen und mit Schnittlauch dekorieren.
    • Die Karotten waschen, in Stifte schneiden und dazu servieren.

    Mit unserem Keto-Knuspermüsli bekommst du einen kleinen Einblick in Marina’s drittes Buch „Schlank mit Keto“.

    Ohne Zusatz von Haushaltszucker und voll mit gesunden Fetten aus Nüssen und Kokosöl eignet sich das Knuspermüsli perfekt für ein leckeres, ketogenes Frühstück. Es passt perfekt als Topping zu Joghurt. Auch mit Kokosmilch schmeckt es sehr lecker. Du kannst das himmlisch knusprige Nussmüsli auch zu süßen Himbeeren genießen.

    Wir verwenden Erythrit für das Müsli, dadurch wird der Insulinausstoß gering gehalten. Also kommt es nicht zu fiesen Heißhungerspitzen. Dementsprechend hält dich die Mahlzeit angenehm satt.

    In diesem Sinne wünschen wir dir viel Spaß mit dem Keto-Knuspermüsli.

     

    Knuspermüsli

    Nährwerte des Keto-Knusper-Müslis (ca. 240g) : 
    630 kcal
    55,4 g Fett
    10,4 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 6,9 g
    11,7 g Eiweiß
    Nährwerte des Keto-Knusper-Müslis (pro 100g) : 
    263 kcal
    23,1 g Fett
    4,3 g Netto-Kohlenhydrate
    davon Zucker: 2,9 g
    4,9 g Eiweiß
    Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
    Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
    Gericht Frühstück, Snack
    Länder & Regionen Süßes

    Zutaten
      

    • 50 g Walnüsse
    • 100 g Macadamia-Nüsse
    • 50 g Kokosflocken
    • 25 g Erythrit
    • 15 g Kokosöl

    Anleitungen
     

    • Den Backofen auf 150° C Ober- und Unterhitze (130° C Umluft, Gas Stufe 1) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    • Die Nüsse grob hacken. Nüsse, Kokosflocken und Erythrit miteinander vermengen.
    • Das Kokosöl bei geringer Hitze schmelzen. Das Öl auf das Backblech geben und die Kokosflocken-Nuss-Masse darauf in 1 Zentimeter Dicke verteilen.
      Low Carb Muesli
    • Das Backblech in den Backofen geben und die Mischung 30 bis 45 Minuten anbräunen lassen, dabei alle 10 Minuten mit einem Holzkochlöffel wenden. Gegen Ende der Backzeit alle 3 bis 5 Minuten kontrollieren, ob das Müsli fertig ist. Das Backblech herausholen.
      TIPP: Jeder Backofen heizt anders. Deswegen solltest du die Nüsse gut im Auge behalten.
      Low_Carb_Muesli
    • Das Müsli auf den Backblech abkühlen lassen. Damit sich das Erythrit nicht am Boden absetzt, auch jetzt das Müsli für 30 Minuten alle 10 Minuten wenden.
    • Vollkommen erkalten lassen. Im ausgehärteten Zustand in Stücke brechen und in einem großen Einmachglas aufbewahren.
      Low Carb Muesli