„Weniger Fett“, „mehr Fruchtsaft“, „glutenfrei“. Dazu noch ein ansprechendes Kraftpapier mit grünem Aufdruck. Sehr viele Produkte im Supermarkt catchen unsere Aufmerksamkeit durch ihre Angaben und die Art der Verpackung. Jeder von uns steckt die ein oder andere Leckerei ein, wenn er abends nach der Arbeit durch die Einkaufshallen schlendert – immerhin ist es laut Verpackung ja gesund. Doch ist es das wirklich? Können wir allen Angaben blind vertrauen und ist immer genau das drin, was uns das Äußere glauben lässt?

Ernährungswissenschaftlerin und Foodpunk Gründerin Marina geht den Geheimnissen der Verpackungsangaben in einem neuen Galileo-Beitrag auf den Grund. Den Originalbeitrag zum Ansehen findest du HIER. Wir fassen dir alles Wissenswerte in folgendem Blog-Beitrag kurz zusammen, damit du der nächsten Falle im Supermarkt nicht wehrlos ausgesetzt bist.

Die Prozent- und Portionsfalle

Oft werden uns Produkte schmackhaft gemacht, die zum Beispiel „30% weniger Zucker“ enthalten. Doch „weniger“ als was? Die Angaben beziehen sich meist nicht auf das Produkt, das man in den Händen hält. Sie beziehen sich stattdessen auf ähnliche Produkte, die im Handel sind und nur ein paar Handgriffe weiter stehen. Gummibären, die 30% weniger Zucker enthalten als ihre Regalnachbarn, machen sie dennoch nicht zu einem gesunden Snack. Uns als Verbraucher wird durch die Angabe „weniger“ jedoch ein gutes Gewissen suggeriert und verleitet uns zum Kauf.

Auch Chips locken uns häufig mit verführerischen Slogans: Ist es nicht toll, dass sie nur 8 % unseres Tagesenergiebedarfs decken? Das ist zumindest das, was uns die Verpackung glauben lässt. Doch auch hier werden wir an der Nase herumgeführt. Weißt du wie groß eine Portion Chips ist? Aus Interesse, kannst du die Menge gerne einmal zuhause abwiegen. Du wirst feststellen, dass eine Portion sehr wenig ist. So wenig, dass kaum jemand nur so viel davon essen würde. Oder hörst du nach einer kleinen Hand voll Chips auf, in die Tüte zu greifen? Erwischt! Die Portion, die wir als Verbraucher definieren würden, ist um ein Vielfaches größer. Und schon sind wir wieder in die Falle getappt und essen im Endeffekt mehr, als nur 8% des Tagesbedarfs.

Obacht: Die Prozent- und Portionsangaben auf den Verpackungen beruhigen häufig unser Gewissen. Die Portionen sind meist jedoch alles andere als realistisch und die Prozentangaben „weniger“ oder „mehr als“ beziehen sich im Vergleich nicht immer auf das beworbene Produkt.

Verpackungsfarben und -designs

Neben den lesbaren Fallen ist oft die gesamte Verpackung, das Design und Material bereits ein erster Köder um uns zum gewünschten Lebensmittel zu verführen.

Grün ist in unseren Köpfen „Bio“, „Öko“, „artgerecht“ und „veggie“. Helles blau lässt uns die frische Brise schon fast im Haar spüren. Ungebleichtes Papier und minimalistische Logos verbinden wir mit Natur, Qualität und Handwerk. Hier greift der sogenannte „Health Halo Effekt“: Die Verpackung impliziert, dass der Inhalt gut für und sei, wie ein Heiligenschein, der über dem Produkt schwebt.

Doch nur weil unser Auge etwas als „gesund“ und „frisch“ erkennt, bedeutet das nicht zwingend, dass der Inhalt entsprechend dazu passt.

Obacht: Farben und Designs verführen unser Gehirn, sagen jedoch nicht zwingend etwas über die Qualität der Inhaltstoffe und des Produkts per se aus.

Trendbegriffe

„High protein“, „organic“, „glutenfrei“. Mittlerweile wirbt fast jedes Produkt mit einem Begriff, der es besser erscheinen lassen soll. Diese Prädikate speichern wir automatisch als gesund ab. Aber nur weil ein Produkt glutenfrei ist, bedeutet das noch lange nicht, dass es frei von Zusätzen oder gesünder wäre. (Lese dir hierzu gerne auch unseren Artikel „Alles über Gluten“ durch.)

Auch ein als „vegan“ deklarierter Reis, erscheint etwas seltsam. Reis ist per se immer vegan – eine zusätzliche Kennzeichnung ist eigentlich nicht nötig.

Obacht: Trendbegriffe stehen nicht zwingend für ein gesundes Produkt.

Fazit: Auf was sollten wir beim Einkaufen achten?

Prozent- oder Portionsangaben, Verpackungsfarben und -designs sowie Trendbegriffe sollen uns als Verbraucher zum Kauf bewegen. Häufig werden wir dabei aber an der Nase herumgeführt.

Um den Fallen der Industrie den Kampf anzusagen, achte auf folgende Dinge:

 

  • Vergleiche das beworbene Produkt mit anderen Lebensmitteln.
  • Werfe dabei unbedingt auch einen Blick auf die Zutatenlisten.
  • Ist die Portionsangabe realistisch? Wie viel würdest du tatsächlich essen? Wie viel ist in der gesamten Packung enthalten? Wie lange kommst du mit einer Packung aus?
  • Lass dich nicht von Trendbegriffen und der Schönheit der Verpackung verleiten. Achte auch hier auf die Zutaten und vergleiche mit ähnlichen Produkte.

HIER haben wir dir noch einmal den Originalbeitrag auf Pro Sieben verlinkt.

Möchtest du mehr Infos zu Lebensmitteln, Zutaten oder Ernährungsthemen, schau doch mal in unsere Rubrik HINTERGRUNDWISSEN.

 

5 Gründe auf Gluten zu verzichten

Schon gesehen? Wir haben neulich einen sehr ausführlichen Artikel zum Thema Alles über Gluten veröffentlicht. Heute ist es Zeit, dass wir dir kurz und knackig die 5 besten Gründe nennen, warum auch DU in Zukunft eine glutenfreie Ernährung im Foodpunkstyle...
Read More

Zutatenwissen: Was ist eigentlich Whey?

Es ist Zeit, für einen kleinen Wissenshappen! Da einige Rezepte aus der leckeren Foodpunk-Küche Whey enthalten (gesprochen: "uäij"), klären wir heute, was es damit auf sich hat. Hochwertiges Proteinpulver Whey ist die englische Bezeichnung für „Molke“....
Read More

Ernährung im Sommer

Oh la la! Ganz schön heiß da draußen, oder? Der Sommer ist da und wir lieben ihn! Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen ist es aber häufig gar nicht so einfach, die passenden Gerichte zu finden. Zu lange am heißen Herd zu stehen, wenn die Bude eh schon...
Read More

Die Geheimnisse der Verpackungsangaben

„Weniger Fett“, „mehr Fruchtsaft“, „glutenfrei“. Dazu noch ein ansprechendes Kraftpapier mit grünem Aufdruck. Sehr viele Produkte im Supermarkt catchen unsere Aufmerksamkeit durch ihre Angaben und die Art der Verpackung. Jeder von uns steckt die ein oder...
Read More

Alles über Gluten

Hattest du schon einmal ein Lebensmittel in der Hand, das eine durchgestrichene Ähre als Symbol auf der Verpackung hatte? Bestimmt, oder? Wenn man durch den Supermarkt läuft, gibt es richtig große Regale, die voll sind mit Produkten dieser Art. Von Brot...
Read More

Das Immunsystem

Unser Körper ist rund um die Uhr potentiellen Krankheitserregern ausgesetzt. Sie sind winzig klein und mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, doch trotzdem sind sie überall: ob auf unserem Smartphone, den Türklinken oder in der U-Bahn-Luft. Damit wir aber...
Read More

Low Carb Ernährung bei Schilddrüsenproblemen

Hast du auch Probleme mit deiner Schilddrüse? Und wenn ja, hast du dich schon gefragt, ob eine Low Carb Ernährung bei Schilddrüsenproblemen eher gut oder schlecht ist? Hat die Ernährung eigentlich überhaupt Einfluss auf die Schilddrüse? Da wir bei Foodpunk...
Read More

Zutatenwissen: Glucono-delta-Lacton

Glucono-delta-Lacton Heute geht es wieder weiter mit unseren Zutatensteckbriefen. Glucono-delta-Lacton ist sicher den wenigsten geläufig. Es wird aber häufig in der Lebensmittelindustrie verwendet. Es spielt zum Beispiel bei der Bierherstellung und bei der...
Read More

Zutatenwissen: Natron

Natron - ein vielseitiger Küchen- und Haushaltshelfer Vielleicht hast du schon einmal eine unserer Foodpunk Backmischungen umgedreht und Natriumhydrogencarbonat auf der Verpackung gelesen. Das klingt irgendwie furchteinflößend, oder? Eine andere...
Read More

Was ist in der Keto Ernährung alles erlaubt? #askmarina

Jeden Tag beantwortet Marina in kleinen Video-Wissenshappen eure Fragen. Hast du auch eine Frage? Dann hinterlasse gerne deinen Kommentar! #askmarina Die Videos werden täglich auf YouTube und Facebook veröffentlicht und einmal pro Woche hier gesammelt....
Read More

Alles über AIP

Das Autoimmunprotokoll ist eine Ernährungsweise, die gezielt Lebensmittel vermeidet, die im Zusammenhang mit Autoimmunkrankheiten und anderen Beschwerden stehen. Das Ziel ist diese Beschwerden zu verbessern. Es ist keine Dauerernährungsform, sondern eine...
Read More

Alles über die Paleo Ernährung

Paleo. Das ist doch diese Ernährungsform, die die damals in der Steinzeit gegessen haben, oder? Also selbst gejagtes Fleisch und wilde Beeren? Ich denke an bärtige Männer, die im Lendenschurz mit Speeren Mammuts hinterherjagen. Und das soll gut sein?...
Read More

Was bringt eigentlich Ketose? #askmarina

Jeden Tag beantwortet Marina in kleinen Video-Wissenshappen eure Fragen. Hast du auch eine Frage? Dann hinterlasse gerne deinen Kommentar! #askmarina Die Videos werden täglich auf YouTube und Facebook veröffentlicht und einmal pro Woche hier gesammelt. Das...
Read More

Keine Menstruation? Das kann die Ursache sein

Das monatliche Leid vieler Frauen: Schmerzen, Unwohlsein, das Verlangen nach Wärmflasche, Bett, Schlabberpulli und Ruhe. Ziemlich nervig. Wäre doch viel schöner, nicht alle paar Wochen wegen diesen Symptomen der Periode für ein paar Tage mehr oder weniger...
Read More

Alles über Protein Teil 1

Überblick Was ist eigentlich… Protein? Das Baukastensystem Proteine Was unterscheidet die einzelnen Aminosäuren? Formenvielfalt bei den Proteinen Denaturierung – Veränderung der Proteinstruktur Wo kommen Proteine eigentlich vor? Milchproteine Eiproteine...
Read More