Noch eine liebe Teilnehmerin der Foodpunk Challenge hat und Feedback zukommen lassen. Eileen erzählt, wie es ihr in den ersten Wochen ging:

„Dein Ernährungsplan ist absolut spitze. Die Rezepte sind durchweg sehr sehr abwechslungsreich und lecker.

Ich habe bereits vor 1 ½ Jahren angefangen meine Ernährung nach LCHF umzustellen. Am Anfang haben ich nach und nach Süßigkeiten, Reis, Kartoffeln, Nudeln und verarbeitete Produkte gestrichen, später dann bestimmt Obstsorten. Aber irgendwie hatte ich in letzter Zeit das Gefühl, noch nicht so richtig drin zu sein. Deswegen habe ich mich für deine Challenge angemeldet. Am Anfang dachte ich, das Weglassen von „Nachbauten“ und Milchprodukten wird schwierig, aber das habe ich schnell vergessen. Mittlerweile habe ich gemerkt, dass ich vor der Challenge zu wenig Fett zu mir genommen habe und durch dich habe ich jetzt meine „Dosierung“ gefunden.
Manchmal, wenn ich mir deine vielen bunten und abwechslungsreichen Gerichte so anschaue, muss ich schmunzeln. Mein Umfeld hat nämlich am Anfang meiner Ernährungsumstellung immer gesagt: „Was du isst kein Brot/Nudeln/Reis/Kartoffeln mehr? Dann kannst du ja gar nix mehr Essen, das wäre mir zu langweilig, anstrengend und aufwendig.“ Und jetzt die neidischen Blicke der Kollegen in der Mittagspause, wenn sie meine bunten Teller sehen.
Deine Gerichte sind sehr einfach und schnell zubereitet. Dein Ernährungsplan hat auch den entscheidenden Vorteil, dass sich alle Gerichte untereinander tauschen lassen, also Frühstück gegen Frühstück oder Mittag gegen Mittag oder Abendessen gegen Abendessen oder auch Mittagessen gegen Abendessen und umgekehrt. So kann ich einfach die doppelte Portion zubereiten und habe gleich für den nächsten Tag mein Mittagessen für die Arbeit.
Richtig klasse finde ich den Tauschrechner, den du uns zur Verfügung gestellt hast, so lassen sich die Gerichte super an die aktuelle Saison anpassen. Der Tauschrechner ist auch sehr sehr hilfreich beim Einkaufen, da es manchmal echt wie verhext ist, und man eine Zutat nicht bekommt, obwohl Saison dafür ist. Dann nehme ich den Tauschrechner und schwubs habe ich ganz viele Alternativen, bei denen mir dann manchmal die Entscheidung schwer fällt.
Mein Hauptziel, welches ich angeben habe, ist Abnehmen und schon nach der 1 Woche habe ich 1 kg verloren und jeweils 1 cm an Bauch-, Arm- und Oberschenkelumfang. Mit so einem schnellen Erfolg habe ich nicht gerechnet, da ich mit meinem Gewicht doch schon sehr nah am Idealgewicht dran bin, und es da erfahrungsgemäß schwieriger ist, weiter an Gewicht zu verlieren.
Seit der Challenge bin ich viel entspannter geworden, weil ich mir meine Mahlzeiten nicht selbst überlegen und die Zutaten aufeinander abstimmen muss. Und was mir auch sofort positiv aufgefallen ist, dass ich keinen Muskelkater nach meinem, teilweise sehr intensiven, Sportkursen im Fitnessstudio habe. Vorher hatte ich immer zusätzlich Magnesium/Kaliumtabletten eingenommen, die aber auf Grund der Challenge weggelassen. Das spricht also aus sportlicher Sicht auch für deine Pläne und das finde ich wiederum sehr erstaunlich, da ich nicht damit gerechnet habe.
Auch bei mir habe sich Verbesserungen bemerkbar gemacht. Eine davon ist z.B. dass ich noch viel länger satt bin (teilweise liegt zwischen Frühstück und Mittag bis zu 7 Stunden und das ohne Probleme). Die Frühstücksrezepte sind so konzipiert, dass ich selbst, anhand meines Hungers, entscheiden kann, ob ich bei den Angaben von 2-3 Eiern mehr oder weniger nehme, je nachdem wie hungrig ich bin.
Mein Hautbild hat sich in der ersten Woche schon sichtlich gebessert, ein Indiz dafür, dass ich anscheinend zu viele Proteine in meinen eigenen Essensplänen hatte. Das wiederum war auch einer der Gründe, weshalb ich mich für deine Challenge angemeldet habe.
Ein großes Lob an dich Marina, dafür dass du uns immer mit Rat und Tat zu Seite stehst, sei es per E-Mail oder via Facebook. Ich finde, wir sind eine bunt gemischte Foodpunk-Challenge Gruppe. Es sind viele „alte Hasen“ dabei, die den Neueinsteigern mit ihrem Wissen und Erfahrungen weiterhelfen. Auch ein Lob an deine beiden Mitarbeiterinnen, die uns auch mit ihrem Rat und Tipps in der Facebook-Gruppe so super unterstützen. Und auch die kreativen Ideen von einzelnen Teilnehmern, einfach z.B. die Beeren-Küchlein in Muffin-Formen zu backen statt auf dem Blech oder diverse andere Abwandlung deiner Gerichte aufzeigen, finde ich ganz toll. So eine harmonische Facebook Gruppe ist echt eine Seltenheit.
Alles in allem finde ich deinen Ernährungsplan super aufgebaut und durchdacht und ich habe mich für meine erste Ernährungs-Challenge bewusst für dich entschieden, da ich deinen Weg seit über einem Jahr auf Facebook und in verschieden Gruppen verfolge und mich dein Konzept einfach mehr überzeugt hat, als andere bekannte Challenges. Deine Challenge ist genau das, was ich gesucht habe, eine Mischung aus LCHF und Paleo.
Ich werde auch nach der Challenge zu 95% (+/-) weitermachen und nur hin und wieder die fleischige Eiweißquelle durch eine Milchproduktquelle ersetzen. Dank deines Planes, wurde mir wieder das Gefühl für die richtige Kombination von Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett gelehrt, die ich sträflich vernachlässigt habe.
Danke für diese Challenge und an das Teilhaben lassen an deinem Wissen und Erfahrungen.
Ganz liebe Grüße aus Berlin und mach weiter so
Eileen (32 Jahre, Büroangestellte)“

Eine Milliarde mal Danke für diesen tollen Text! Die Challenge ist meine ganze Leidenschaft und auch ich bin überglücklich, dass die Facebook-Gruppe so harmonisch und motivierend ist. Übrigens gibt es „mich“ erst seit Januar, die Facebook-Seite seit Mitte Januar, die Website seit Mitte Februar. Mir kommt es aber auch schon viel länger vor 🙂 Danke! Marina

 

Dein ketogener Ernährungsplan

✔ für Dich berechnet
✔ mit Experten Support
✔ mit starker Community