Wie geht es Dir heute?

Sehr, sehr gut!

Wann war Dein letzter Tag?

Ich habe die Diät durchgehalten, werde ohne Unterbrechung weitermachen (ich habe noch nicht einmal einen Bruchteil der Rezepte ausprobiert) und möchte dann vor allem noch die Rock it all-Challenge kennenlernen.

Bist Du Deinem Ziel näher gekommen?

Ja, allen diversen Zielen.

Bist Du zufrieden?

Ich bin mehr als zufrieden, mir hat sich ein neues Leben eröffnet.

Was hat Dir besonders gefallen?

Dass ich nie hungern musste!!!! Dass ich nach jedem Essen, auch morgens, tief zufrieden und anhaltend satt war und keinen Heißhunger auf Schokolade hatte! Kein Mensch kann sich vorstellen, was das bei mir bedeutet, ich habe nämlich mein ganzes Leben mit kurzen Unterbrechungen von Schokolade, Milchprodukten, Obst und Brot gelebt.

Was sollen wir beim nächsten Mal besser machen?

Es gibt in meinen Augen nichts zu verbessern – nur die vegetarische Challenge fehlt, aber die ist ja auf dem Weg. Ich bin nämlich seit dreißig Jahren Vegetarierin (aus ethischen, nicht aus gesundheitlichen Gründen) – das Fleisch war denn auch anfangs mein Hauptgrund gegen diese Ernährungsumstellung. Ich konnte das Biofleisch dann akzeptieren, freue mich aber trotzdem auf die neue Challenge.

War es das Geld wert?

Es war das Geld sehr viel mehr als wert.

Welchen Preis hältst Du für angemessen?

Wenn ich versuche, mir deine Arbeit vorzustellen, und noch mehr, wenn ich bedenke, was es mir gebracht hat, halte ich das Doppelte und Dreifache noch für durchaus angemessen (oder sogar noch mehr), aber ich bin wahnsinnig dankbar, dass es nicht so teuer ist und deshalb auch für ganz normale Menschen wie mich gut machbar, vor allem, weil die Ernährung doch spürbar teurer ist als meine Frühere, zumal wenn man versucht, wirklich gute Zutaten zu verwenden.

Hast Du Lust demnächst wieder mit in eine neue Challenge zu starten?

Ja, ich werde auf jeden Fall noch die Rock it all-Challenge machen – ich freue mich schon wahnsinnig darauf, möchte aber noch einen weiteren Monat meine jetzige Challenge fortsetzen, weil ich erst einen Bruchteil der Rezepte ausprobiert habe und immer noch dabei bin, mir den ganzen Plan wirklich zu erarbeiten. Ich möchte das Ganze einfach besser beherrschen und ein bisschen automatischer damit umgehen können. Außerdem lerne ich überhaupt gerade erst kochen – das habe ich nämlich mein ganzes Leben lang verabscheut (insofern hat die ganze Sache mehrere tiefgreifende Lebensumstellungen bei mir erfordert). Und ich werde natürlich die vegetarische Challenge machen, sobald sie erscheint.

Hast Du Feedback für uns, das wir auf der Website veröffentlichen dürfen?

Ihr dürft alles veröffentlichen, was ich euch schreibe, aber es fällt mir schwer, ein kurzes Feedback zu verfassen, weil die guten Ergebnisse so vielfältig und tiefgreifend sind. Wenn ich meinen Freundinnen und Kolleginnen von meiner neuen Diät erzähle, ist mein wichtigstes Anliegen immer, ihnen begreiflich zu machen, was für eine zutiefst gesunde Ernährung du, Marina, da auf die Beine gestellt hast, obwohl LCHF ja eigentlich eine extreme Ernährungsform ist und beides sich im Grunde gegenseitig ausschließt.

Ich heiße Susanne, bin 59 Jahre alt und von Beruf Übersetzerin. Und ich fange leidenschaftlich gern immer mal wieder ein neues Leben an.