Ich habe die 30-Tage-Burn-the-fat-Challenge gemacht. Mir war wichtig, mich kohlehydratreduziert zu ernähren und einen täglichen festen Plan zu haben, an den ich mich halten kann, um mein Gewicht, was ich im letzten halben Jahr um 17 kg reduziert habe, und was jetzt stagnierte, nochmal zu verringern.
Die pdf-Datei war super, ich hatte sie auf dem Laptop immer dabei und habe sie mir als Heftchen ausgedruckt, um zu kochen. Mit der Einkaufsliste hatte ich ein gutes Tool in der Hand, wo ich nur noch die Mengen eintragen musste.
Insgesamt fand ich den Support, also die täglichen Mails, die Marina verschickt, echt super und ich hab doch noch das ein oder andere gelernt, trotzdem ich mich schon lange mit Ernährung beschäftige und mich auch nicht für allzu doof halte ;-).
Sehr gut fand ich, dass alle Mittagsrezepte für Berufstätige geeignet sind.
Ich habe trotz inzwischen erreichtem Normalgewicht (71 kg bei 1,65 kg Größe) und guter Kalorienzahl noch 4 kg abgenommen.
Ich habe die Tips zum Trinken etwas lockerer genommen (3 Tassen Kaffee? Seriously? Da komm ich nimmer mit hin ^^), und habe mir auch nicht regelmäßig gesalzenes Wasser ans Bett gestellt, weil ich das ständige daran Denken zu stressig fand. Aber insgesamt trinke ich eh mindestens 3 l Wasser pro Tag, und da komme ich auch gut mit klar.
Die Rezepte selber waren alle (!!) extrem lecker, ich habe noch nie so viele Nüsse im Salat gehabt, oder Heidelbeeren und ich war begeistert von den Geschmackskompositionen. (Das war übrigens das Schwerste… Aufhören wenn man satt ist, wo es doch soooo wahnsinnig lecker ist!).
Den Tauschrechner fand ich super hilfreich. Ich habe trotz Saison hier bei uns keinen friscchen Grünkohl bekommen und Krabben mag ich so gar nicht. Aber mit dem Tauschrechner war das absolut kein Problem. Tolle Sache das!
So, ich glaube, das war so mein Fazit für die Website 🙂

Susanne, 46, Angestellte im öffentlichen Dienst

Dein Low Carb Ernährungsplan

✔ für Dich berechnet
✔ mit Experten Support
✔ mit starker Community