Na, macht sich bei dir auch so langsam ein bisschen Herbstlaune breit? Der Gedanke an kuschelige Tage im Warmen mit einer Tasse Tee und an die vielen bunten Blätter ist einfach jedes Jahr aufs Neue schön. Damit du voller Ideen in diese Jahreszeit starten kannst, stimme ich dich heute mit meinen besten Tipps ein.

Viel Spaß damit,
Isabella.

„AUTUMN SHOWS US HOW BEAUTIFUL IT IS TO LET THINGS GO“ 🍂 

Vielleicht hast du dieses Zitat schon mal gehört? Du kannst dich bestimmt auch an Situationen erinnern, in denen du dich von etwas getrennt hast und es sich hinterher sehr befreiend angefühlt hat? Damit hat auch gleich mein erster Herbsttipp zu tun:

#1 AUSMISTEN  

Wenn du die Herbst- und Winterkleidung sowieso hinter all den Sommersachen aus dem Schrank kramst, dann nutze die Gelegenheit und miste so richtig aus. Oder knöpf dir deine größte Krimskrams-Schublade vor. Glaub mir, das tut wirklich gut! Mach dir einfach drei Stapel – den JA-, den VIELLEICHT- und den NEIN-Stapel. Alles, was auf dem NEIN-Stapel landet kannst du direkt verschenken, zur Altkleidersammlung geben oder auf dem Flohmarkt verkaufen. Beim VIELLEICHT-Stapel kannst du Hälfte-Hälfte machen und der JA-Stapel darf natürlich bleiben. Falls du dich schwer trennen kannst, denk daran: es sind nur Klamotten und materielle Dinge… kein Mensch braucht 8 Hosen für „zieh ich dann mal zum Streichen oder an Fasching an“ und du hast Omis Geburtstagskarte auch noch im Herzen, selbst wenn sie nicht mehr in deiner Schublade liegt 🤓 Also los geht’s!

#2 SPORT IM FREIEN 

Diese Jahreszeit ist einfach perfekt für ein kleines Workout an der frischen Luft. Auch ein Spaziergang mit Musik in den Ohren wirkt schon wahre Wunder und macht gute Laune. Es ist nicht zu kalt, nicht zu warm und alles sieht so wunderschön aus. Probier’s aus, das wird der Knüller!

#3 MORGENROUTINE 

Nimm dir morgens eine Stunde Zeit für dich und probier dich Tag für Tag durch die verschiedensten Teesorten. In dieser Zeit kannst du in Ruhe wach werden, deinen Tag planen, dir Ziele setzen, ein Buch lesen, Sport machen oder was auch immer du möchtest. So hast du gleich genügend getrunken und etwas Me-Time genossen. Mein Tipp: nutze diese Zeit ohne Handy damit nichts von außen auf dich einwirkt und du nur bei dir bist.

#4 KALTE DUSCHEN  

Wechselduschen am Morgen regen deinen Kreislauf an und fördern die Durchblutung. Außerdem macht das so richtig wach. Auch, wenn dir im ersten Moment kalt ist, wirken sich die Wechsel auf lange Sicht positiv auf die Wärmeregulierung deines Körper aus. Go for it!

#5 VITAMIN- UND MINERALSTOFFREICHES ESSEN

Natürlich ist eine gesunde Ernährung das ganze Jahr über wichtig. Aber gerade im Herbst und Winter, wenn sich die Schniefnasen häufen und die Erkältungswelle beginnt, zahlt es sich so richtig aus. Tu deinem Körper was Gutes und ernähre dich von buntem Gemüse, leckerem Obst, gesunden Fettquellen und hochwertigem Protein. Auf unserem Blog findest du viele kostenlose Rezepte und die Foodpunk App ist dein treuer Begleiter für den Alltag mit deinen ganz individuell berechneten Rezepten. Insbesondere warme Speisen wie Suppen passen übrigens bestens zum Herbst.

#6 REGELMÄSSIGES LÜFTEN

Das macht vor allem im Büro Sinn, wenn du mit vielen Kollegen in einem Raum sitzt. In dieser Umgebung verbreiten sich die fiesen Bakterien nämlich sehr schnell. Aber auch zuhause kannst du immer wieder stoßlüften und dir frischen Wind um die Nase wehen lassen.

#7 FREUNDE TREFFEN  

Wenn sich der Herbst-Blues dann doch mal breit macht, umgib dich mit Menschen, die du gern hast. So kommst du schnell auf andere Gedanken und kannst dich austauschen. Übrigens solltest du gerade im Herbst ein paar diiiicke Umarmungen verteilen – das Glückshormon Oxytocin wird nämlich dabei ausgeschüttet. Mundwinkel hochziehen – egal aus welchem Grund – bewirkt das übrigens auch! Solltest du gleich mal ausprobieren… 😁

#8 MUSIK AUFDREHEN

Eine Runde singen oder tanzen hat noch keinem geschadet. Manchmal kommt es einem im ersten Moment vielleicht affig vor, alleine im Auto zur Musik zu grölen oder zuhause durch die Wohnung zu tanzen, aber hey – wen juckts!? Es tut gut, also schwing die Hufe!

#9 STRESS VERMEIDEN

Leichter gesagt als getan, aber wirklich wichtig. Achte vor allem im Herbst darauf, dass du ausreichend schläfst, um dein Immunsystem nicht zu schwächen. Deine Abwehr wird jetzt nämlich gebraucht! Falls du manchmal nicht einschlafen kannst, hilft dir vielleicht das Buch „Why we sleep“ von Matthew Walker oder eine Einschlaf-Meditation.

#10 WÜRZEN WAS DAS ZEUG HÄLT

Kurkuma, Zimt, Ingwer oder auch Cayennepfeffer stärken dein Immunsystem. Peppe deine Mahlzeiten deshalb so oft es geht mit diesen Gewürzen auf und sag den Erregern den Kampf an #chakka!

 

Ich hoffe, dir helfen meine Herbsttipps und du startest voller Power in diese Jahreszeit. Wenn du noch mehr zum Thema Immunsystem erfahren möchtest, dann geht’s hier zu unserem ausführlichen Artikel. Außerdem haben wir hier noch weitere Ernährungstipps für ein bärenstarkes Immunsystem für dich.

Lust auf mehr Artikel aus unserem Blog? Vielleicht findest du hier noch etwas spannendes für dich:

Mein Gewicht schwankt von Tag zu Tag – Ist das normal?

Warum schwankt mein Gewicht von Tag zu Tag? Muss ich mir sorgen machen oder ist das ganz normal?

KOKOSÖL – REINES GIFT?

„Gesättigte Fette = ungesund“ und „ungesättigte Fette = gesund“ ist viel zu allgemein und längst überholt. Warum Kokosöl nicht gleich Fast Food Burger ist.

KEINE MENSTRUATION? DAS KANN DIE URSACHE SEIN

Amenorrhoe ist kein normaler Zustand deines Körpers und kann verschieden Ursachen haben. Der Artikel klärt über mögliche Auslöser auf.