Plan erstellen lassen Shop
Plan erstellen lassen Shop

Low Carb Risotto alla Milanese

Sommerzeit ist für viele auch Urlaubszeit! Und wer kennt es nicht… dieses landestypische Gericht, das man im Urlaub JEDEN Tag essen könnte, weil es einfach so sehr nach „Ferien“ schmeckt! Daher hat unser Kreativkoch Francesco sich etwas ganz Besonderes überlegt: Anlässlich des Sommers 2021 und seiner, oft nicht umsetzbaren, Reisepläne starten wir die Aktion: Urlaub auf dem Teller“.

Wir nehmen euch mit auf eine Gourmetreise durch die beliebtesten Urlaubsziele der Welt. In den nächsten sechs Beiträgen besucht ihr mit unseren Gerichten Traumorte wie Tahiti oder Skandinavien… natürlich immer foodpunkig Low Carb- oder Keto-tauglich. Starten werden wir heute, wie könnte es auch anders sein bei unserem italienischen Koch 😉 , in Italian: Ein köstliches Low Carb Risotto, bei dem sich alle im Foodpunk-Büro direkt noch eine zweite Probierportion gegönnt haben. Wir sagen euch: Das Nachkochen lohnt sich!

Buon Appetito

Tipp: Den Low Carb Shirataki Reis aus Konjakwurzel bekommst du z.B. HIER.

Low Carb Risotto alla Milanese

Juliana Gutzmann
für 1 Portion
Kcal
 Fett
 Eiweiß
 KH
498
  42,3 g
  14,5 g
  1,8 g
 
Zubereitungszeit 1 Std.
Portionen 2

Zutaten
  

  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 1 g Safranfäden
  • 20 g Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 50 g Schalotten
  • 50 g Parmesan
  • 50 g Shirataki Reis
  • Mark eines großen Rinderknochens
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Knochenmark aus dem Markknochen lösen und in einer Schale bereitstellen. Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Die Hühnerbrühe in einem Topf erhitzen.
    Low_Carb_Risotto_alla_Milanese
  • Den Safran in 4 EL heißer Hühnerbrühe einweichen.
  • Das Knochenmark in einer hohen heißen Pfanne oder einem Topf zerlassen und darin die Zwiebeln und den Shirataki Reis glasig andünsten, bis der Reis leicht zu knistern beginnt.
  • Mit der Hälfte der Hühnerbrühe ablöschen bis sie komplett verkocht ist. Nun nach und nach die restliche Hühnerbrühe mit einer Schöpfkelle dazugeben – dabei immer wieder umrühren.
  • Währenddessen die Brühe mit dem eingeweichten Safran dazugeben.
  • Danach weiterhin die Hühnerbrühe dazugeben. Sobald nur noch wenig Flüssigkeit in der Pfanne oder im Topf zurückbleibt, wieder nachgießen. So lange wiederholen und rühren, bis der Reis noch einen kaum merkbaren Biss hat und sich eine cremige Masse um die Reiskörner gelegt hat. 
  • Am Ende das Risotto mit Salz und Pfeffer würzen, mit Butter und Olivenöl abrunden und mit Parmesan abschmecken.
  • Buon Appetito!!!
    Wichtig: Das Risotto muss heiß serviert werden, da sonst das Knochenmark wieder fest wird.
    Low_Carb_Risotto_alla_Milanese

Lass dir deinen persönlichen Ernährungsplan erstellen.

Tausende Foodpunks haben mit uns ihr Wunschgewicht, mehr Selbstbewusstsein und ein besseres Wohlbefinden erreicht.

Jetzt starten

Ähnliche Beiträge

Starte durch und erreiche mit Foodpunk dein Ziel

Die Foodpunk Ernährungsexperten erstellen in der App einen individuellen Plan - nur für dich. Zusätzlich kreiert Foodpunk Kreativkoch Francesco ganz besondere Genussmomente. Du kochst und schlemmst - und kannst alle Blogrezepte dabei ins FlexMeal eintragen und so deine Nährwerte optimal erreichen. Maximaler Genuss - foodpunkig umgesetzt.

Über Foodpunk