Plan erstellen lassen Shop
Plan erstellen lassen Shop

saftige Zitronen-Muffins mit Mohn und Chia

Man kann gar nicht genug Rezepte mit Zitronen haben! Die leuchtend gelben Früchte machen in ganz vielen Gerichten eine ganz tolle Figur. Ein bisschen fruchtig und ein bisschen sauer. Und sehr, sehr erfrischend. Genauso kommen sie daher, unsere Low Carb Zitronenmuffins. Du wirst gar nicht merken, dass sie gluten- und zuckerfrei sind!

Die heimlichen Stars neben den Zitronen sind in diesem ketogenen Muffin-Rezept Mohn und Chiasamen.

Mohn gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Es gibt weltweit unzählige Sorten und man kann nicht genau sagen, wo Mohn seinen Ursprung hat. Bei uns in Deutschland findet man die leuchtend roten Blumen oftmals am Wegesrand. In den kugeligen Kapselfrüchten eines Mohns finden sich bis zu 30.000 Samenkörner. Das klingt nach ganz schön viel – findest du nicht?

Mohnsamen werden wegen ihres Ölanteils zu den Ölsaaten gezählt. Darum empfehlen wir dir, Mohnsamen stets ganz – also nicht geschrotet – zu kaufen und dunkel und kühl aufzubewahren. Sonst werden die kleinen Kostbarkeiten schnell ranzig.

Chiasamen stammen ebenfalls von sehr alten Kulturpflanzen. Historisch gesehen stammen Chia-Pflanzen aus Mexico. Spanische Eroberer brachten sie im 16. Jahrhundert mit nach Europa. Da Chia-Pflanzen sehr robust sind, kann man sie heutzutage weltweit finden. Aber Chia-Pflanzen benötigen sehr viel Sonnenlicht, daher wachsen sie bei uns in Deutschland nicht so gut.

Wenn du Chia-Samen in Flüssigkeit einweichst, bilden sie eine sehr anhängliche und wabbelige Gallert-Schicht. Das machen wir uns bei Chia-Pudding oder Porridge zunutze. In unseren Low Carb Zitronenmuffins ohne Zucker sorgen sie aber dafür, dass du Muffins wunderbar saftig bleiben. Probiere es unbedingt aus!

Nun wünschen wir dir ganz viel Spaß beim Backen!

saftige Zitronen-Muffins mit Mohn und Chia

Nährwerte der saftigen Zitronen-Muffins mit Mohn und Chia (ca. 675 g)
2763 kcal
238,0 g Fett
25,8 g Netto-Kohlenhydrate
davon Zucker: 18,4 g
65,8 g Eiweiß
Nährwerte der saftigen Zitronen-Muffins mit Mohn und Chia 100g: 
410 kcal
35,3 g Fett
3,8 g Netto-Kohlenhydrate
davon Zucker: 2,7 g
9,7 g Eiweiß
Nährwerte der saftigen Zitronen-Muffins mit Mohn und Chia bei 8 Stück (ca. 85 g):
345 kcal
29,8 g Fett
3,2 g Netto-Kohlenhydrate
davon Zucker: 2,3 g
8,2 g Eiweiß
 

Deine Foodpunk Experience

✔ für Dich berechnet
✔ mit Experten Support
✔ mit starker Community
Zubereitungszeit 35 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Buffet, Kaffee & Kuchen, Nachspeise
Länder & Regionen Fingerfood, Soulfood, Süßes
Portionen 8 Muffins

Zutaten
  

  • 120 g weiche Butter aus Weidemilch
  • 75 g Birkenzucker (Xylit)
  • 4 Bio-Eier Größe M
  • 100 g Mandelmehl, entölt
  • 1 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Mohn
  • 3 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Für die Verzierung

  • 90 g weiße Low Carb Schokodrops
  • 10 g Kokosöl
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Die Butter und das Xylit solange schaumig schlagen, bis das Xylit sich aufgelöst hat und die Masse nicht mehr knirscht.
  • Die Eier einzeln dazugeben und nach und nach gründlich unterrühren.
  • Mandelmehl, Backpulver, Chiasamen und Mohn miteinander vermischen und nach und nach unter die Butter-Ei-Masse rühren.
  • Zitronensaft und Zitronenabrieb unter den Teig rühren.
  • Den Teig mit Hilfe eines Esslöffels in Silikon-Muffin-Förmchen füllen. Die Förmchen etwas auf die Arbeitsplatte klopfen, damit etwaige Luftbläschen verschwinden.
  • Die Förmchen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene ca. 20 – 25 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Dann per Stäbchenprobe schauen, ob sie schon gar sind.
  • Wenn sie noch nicht gar sind, deckst du sie am besten mit Alufolie ab und lässt sie noch ein paar Minuten backen.
  • Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
  • Die weiße Schokolade zusammen mit dem Kokosöl langsam schmelzen lassen und den Zitronenabrieb unterrühren.
  • Die Muffins damit verzieren.
  • Verzierungs-Trick: Wenn du abgefahrene Muffin-Förmchen in Form von Mini-Gugelhupfen hast, kannst du sie nach dem Abkühlen vorsichtig aus den Förmchen nehmen. Die Förmchen kannst du dann gründlich waschen und abtrocknen. Wenn du nun die geschmolzene Schokolade für die Verzierung hineingießt und den Mini-Gugelhupf-Muffin wieder in die Form drückst, kannst du ihn so ganz unkompliziert einen Schoko-Mantel verpassen. Wichtig ist nur, dass du dann wartest, bis die Schokolade wieder fest geworden ist. Am besten stellt man die Muffins dann einfach über Nacht in den Kühlschrank.

Lass dir deinen persönlichen Ernährungsplan erstellen.

Tausende Foodpunks haben mit uns ihr Wunschgewicht, mehr Selbstbewusstsein und ein besseres Wohlbefinden erreicht.

Jetzt starten

Ähnliche Beiträge

Starte durch und erreiche mit Foodpunk dein Ziel

Die Foodpunk Ernährungsexperten erstellen in der App einen individuellen Plan - nur für dich. Zusätzlich kreiert Foodpunk Kreativkoch Francesco ganz besondere Genussmomente. Du kochst und schlemmst - und kannst alle Blogrezepte dabei ins FlexMeal eintragen und so deine Nährwerte optimal erreichen. Maximaler Genuss - foodpunkig umgesetzt.

Über Foodpunk