[yith_woocommerce_ajax_search]

Maike beschäftigt sich schon ihr ganzes Lebens lang mit dem Thema Übergewicht. Schon als junges Mädchen war sie immer „die Dicke“. Alle namenhaften Diäten, die sie schon ausprobiert hatte, brachten zwar kurzfristigen Erfolg, wurden aber schnell anstrengend und langweilig. In kürzester Zeit waren die verlorenen 10 kg wieder da und brachten gleich weitere 5 kg mit sich.

 

Im Jahr 2011 erreichte sie ihr Höchstgewicht: 200 kg. Jede Bewegung fiel schwer. Die Gelenke schmerzten, alles war belastend. Mit Kleidergröße 60/62 wurde sie in Geschäften vor Ort nicht mehr fündig. Beim Blick in den Spiegel konnte sie ihren Hals nicht mehr erkennen.

 

Dann entdeckte sie Foodpunk: „Ich freue mich riesig auf die nächste Zeit mit Foodpunk und meine weitere Lebensumstellung, denn genau das ist Foodpunk für mich.“

 

 

FOODPUNK ist ein preisgekröntes Startup aus München. Wir sind ein Team aus Experten der Ernährungswissenschaft und Biochemie. Wir erstellen smarte Ernährungsprogramme, damit du dein Ziel effektiv erreichst.

Wir erstellen jeden Ernährungsplan für deine Ziele, Allergien, Intoleranzen und weitere individuelle Angaben. So kannst du optimal versorgt, satt und zufrieden dein Ziel erreichen – egal ob schlanker & fitter werden oder gesünder fühlen.

„Ich wollte doch irgendwann einmal mit meinem Kind spielen und toben können.“

„Der Wendepunkt kam, als ich im Jahr 2013 schwanger wurde und feststellte: es muss sich was ändern. Nach einigen Jahren Ignoranz, was mein Gewicht anging, wollte ich nun doch irgendwann einmal mit meinem Kind spielen und toben können, ohne dass es mich körperlich belastet.
Ich begann also schon in der Schwangerschaft wieder auf meine Ernährung zu achten und nahm in dieser Zeit nicht zu. Der Anfang war gemacht.“

Bis 2018 machte Maike eine körperliche und seelische Achterbahnfahrt durch. Die letzten Jahre hatten ihrem Körper stark zugesetzt. Zu den körperlichen Beschwerden erlitt sie zusätzlich eine starke Depression. Sie war nicht glücklich, obwohl sie bereits 60 kg abgenommen hatte.

 

„Mit Fett abnehmen – unvorstellbar“

„Während meiner Phase zu Hause habe ich mich dann intensiver mit dem Thema Ernährung beschäftigt und bin auf den Keto-Kompass gestoßen, an dem auch Marina mitgearbeitet hat. Ich habe das Buche nahezu verschlungen, viele Seiten doppelt gelesen bis ich es verstanden hatte. Für mich war das ein ganz neuer Ansatz, mit Fett abnehmen – unvorstellbar.
Also habe ich die große Suchmaschine betätigt und mir Rezepte rausgesucht. Ich hatte das Gefühl ich bin im Paradies – diese Rezepte waren quasi Fett Pur und bestanden nur aus Bacon, Butter, Sahne, Käse und fettem Fleisch.

Das war einige Wochen dann total cool und lecker, dann kam sie aber wieder – die Langeweile und die Anstrengung.“

„Vor gut 1,5 Monaten habe ich den Entschluss gefasst: jetzt probiere ich es.“

 

„Natürlich habe ich immer wieder mal bei Foodpunk geschaut – sowohl in den sozialen Medien, als auch auf der Internetseite.
Ich bin ganz ehrlich: der größte Schritt für mich war die Überwindung „so viel“ Geld auszugeben für noch ein Ernährungsprogramm, wo doch auch all die anderen nie nachhaltig funktioniert haben.

 

Es hat dann doch eine ganze Zeit gedauert, bis ich vor gut 1,5 Monaten den Entschluss gefasst habe: jetzt probiere ich es.

 

An alle da draußen, die mit mehr oder weniger Übergewicht kämpfen, die sich nicht sicher sind und vielleicht sogar wie ich den Glauben an das Gelingen verloren haben – MACHT ES 🙂

 

Was ist anders zu den „keto“ Rezepten aus der Suchmaschine und dem ganzen Halbwissen, das man zu diesem Thema findet?
Es ist sau lecker und macht wirklich satt, es kommt keine Langeweile auf und für mich persönlich ganz wichtig: es ist auch was für Süßmäuler dabei.
Der Umgang mit der App ist wirklich kinderleicht. Kein nerviges Kalorien zählen, sondern einfache Rezepte die abwechslungsreich und lecker sind.“

 

„Wirklich Spaß an Bewegung zu haben ist für mich der größte Erfolg.“

„In meinen ersten 30 Tagen mit Foodpunk habe ich schon 6 kg abgenommen, das ist für mich aber ehrlich gestanden grad nur ein positiver Nebeneffekt. 

Der viel größere Gewinn für mich ist die Tatsache, dass ich mich deutlich lebendiger fühle, fitter bin und mich leichter konzentrieren kann.
Dieses Gefühl beim Waldspaziergang einfach mal eine Joggingeinlage einzubauen, beim Putzen durchs Haus zu tanzen und wirklich Spaß an Bewegung zu haben sind für mich der größte Erfolg.

Ich freue mich riesig auf die nächsten 11 Monate Foodpunk und meine weitere Lebensumstellung, denn genau das ist Foodpunk für mich.“

Vielen Dank, liebe Maike, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast. Wir wünschen dir alles Gute für deinen weiteren Weg!

Das könnte dich auch interessieren: