Tiramisu Low Carb: ohne Zucker und ohne Mascarpone!
Herrlich zarte Creme, weiche Löffelbiskuits und ein Hauch von Mandel. Das italienische Dessert Tiramisu ist ein wahrer Genuss. Das Foodpunk Tiramisu ohne Gluten, ohne Milchprodukte und ohne Zucker macht daraus eine gesunde Sünde, die eigentlich gar keine mehr ist.
Man muss kein Küchenmeister sein, um dieses Tiramisu lecker hinzubekomen. Mit der Foodpunk Schritt-für-Schritt-Anleitung ist es ganz einfach nachzumachen.

Foodpunk Tiramisu
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 13
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten
Für die Löffelbiskuits
Für die Creme
Zum Garnieren
  • 1 Tasse Espresso frisch gebrühter
  • etwas Bittermandelöl oder etwas Amaretto
  • 2 EL Kakaopulver
Foodpunk Tiramisu
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 13
Bewertung: 4
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Zutaten
Für die Löffelbiskuits
Für die Creme
Zum Garnieren
  • 1 Tasse Espresso frisch gebrühter
  • etwas Bittermandelöl oder etwas Amaretto
  • 2 EL Kakaopulver

Anleitung

Wir beginnen mit dem Teig für die glutenfreien Löffelbiskuits. Dafür als aller Erstes 4 Eier trennen. Das Eiweiß in einen sauberen Behälter geben mit einem Rührgerät sehr steif schlagen. Parallel den Backofen auf 175°C aufheizen.
Die Eigelb in einer Küchenmaschine mit 60g Birkenzucker schaumig schlagen. Solange, bis der Birkenzucker gelöst und die Mischung hellgelb ist. Am besten geht das mit “Puder”-Birkenzucker. Den kannst Du entweder direkt kaufen oder in einem Mixer schnell aus körnigem Birkenzucker zermahlen. Birkenzucker ist ein toller Low Carb Zuckerersatz.
Danach den Eischnee vorsichtig unterheben. Das Kokosmehl mit dem glutenfreien Backpulver und der Vanille mischen. Über den Teig sieben und ebenfalls vorsichtig unterheben.
Den gesamten Teig in eine Spritztülle füllen. Wer keine Spritztülle zur Hand hat, kann auch einen Gefrierbeutel verwenden und die Spitze abschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech die Löffelbiskuits aufspritzen – etwas kleiner als sie werden sollen, denn sie gehen im Backofen noch auf. Die Löffelbiskuits 8 Minuten bei 175°C backen.
Für die Tiramisu-Creme die verbliebenen 3 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und das Eigelb mit 150g Birkenzucker schaumig rühren. Das Mandelmus, die Kokoscreme und das Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Bevor es weitergeht muss die Masse gut abkühlen. Sie sollte nicht wärmer als die Hand sein aber dennoch noch flüssig. Dann die Mandel-Kokos-Creme Schöpflöffel für Schöpflöffel in die Eiermasse geben und unterrühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben und Zitronensaft hinzu geben. Wer Amaretto-Geschmack mag, kann auch noch ein paar Tropfen Bittermandelöl in die Creme geben.
In eine kleine Glasschüssel eine Lage der frisch gebackenen, ausgekühlten Löffelbiskuits geben. Frisch gebrühten Espresso mit ein paar Tropfen Bittermandelöl abschmecken und die Mischung über die Löffelbiskuits träufeln. Die Hälfte der Creme darüber geben, erneut eine Schicht Löffelbiskuits auslegen und mit der Espresso-Bittermandelöl-Mischung beträufeln. Zum Schluss mit der restlichen Creme bestreichen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Kurz vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank holen, Kakaopulver darüber sieben, in Portionen schneiden und genießen.
Tiramisu ist gesund
Tadaaa! Fertig ist das Foodpunk Tiramisu Low Carb. Glutenfrei, zuckerfrei, laktosefrei mit nur wenig Kohlenhydraten und mit vielen wertvollen Fettsäuren.
Rezept Hinweise

Dein Low Carb Ernährungsplan

✔ für Dich berechnet
✔ mit Experten Support
✔ mit starker Community