[yith_woocommerce_ajax_search]

Aufgepasst! Jetzt wird’s verführerisch…Wer auf American-Cookies steht aber seiner Figur nicht damit Schaden will, dürfte sich über dieses Rezept riesig freuen. In der herkömmlichen Variante besteht der Teig zu fast 50% aus braunem Zucker…nicht gerade Ideal für den Lifestyle mit Keto und Low Carb. In diesem Rezept jedoch kommen wir perfekt mit Xylit und Xylit-Schokolade aus. Wenn du nicht gerade zufällig Schokolade mit Xylit Zuhause hast kannst du sie hier in unserem Shop käuflich erwerben. Wir haben brandneu eine eigene Foodpunk Schoki in drei Sorten für euch kreiert.

Dieses Rezept bietet zusätzlich den Vorteil dass es nicht nur wunderbar in die Weihnachtszeit passt, sondern auch in den restlichen Monaten ohne Reue genossen werden kann, da es einfach unglaublich gut schmeckt. Wenn du also mal wieder so richtig genießen willst, probier’s aus!

Triple Choc Christmas Cookie
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen
Kekse
Portionen
Kekse
Zutaten
  • 50g weiße Schokolade (mit Xylit)
  • 50g Zartbitterschokolade (mit Xylit)
  • 50g Vollmilchschokolade (mit Xylit)
  • 80g Mandelmehl, entölt
  • 80g Mandelmus
  • 30g Kokosmehl
  • 75g Weidebutter
  • 100g Xylit
  • 1 Ei
  • 1 tl Weinsteinbackpulver
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • Prise Salz
Triple Choc Christmas Cookie
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen
Kekse
Portionen
Kekse
Zutaten
  • 50g weiße Schokolade (mit Xylit)
  • 50g Zartbitterschokolade (mit Xylit)
  • 50g Vollmilchschokolade (mit Xylit)
  • 80g Mandelmehl, entölt
  • 80g Mandelmus
  • 30g Kokosmehl
  • 75g Weidebutter
  • 100g Xylit
  • 1 Ei
  • 1 tl Weinsteinbackpulver
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • Prise Salz

Anleitung

Zunächst schmelzt man in einem Topf die Weidebutter und gibt sie anschließend in eine große Rührschüssel. Als nächstes das Xylit hinzugeben und gut verrühren bis es sich aufgelöst hat.
Nun wird das Mark aus der Vanilleschote zusammen mit dem Ei und dem Mandelmus mit der Butter-Xylit Mischung gemischt. Wenn die flüssige Masse gut durchgerührt ist, siebt man die trockenen Zutaten (Weinstein, Salz, Mandelmehl, Kokosmehl) in den Teig und verknetet alles.
Jetzt packt man die drei verschiedenen Xylit-Schokoladen aus, hackt sie auf einem Brett zu kleinen Stücken und gibt sie ebenfalls mit in den Teig. Eine Hand voll der Schokostücke legt man zur Seite.
Wenn alles gut verknetet ist formt man aus dem Teig eine gleichmäßige Kugel die dann in Folie gewickelt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank wandert um sich ein wenig zu festigen.
Wenn der Teig aus dem Kühlschrank kommt, formt man 12 gleich große Kugeln, legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückt sie etwas flach. Die restliche Schokolade wird nun auf den vorgeformten Keksen verteilt.
Bei 175° C Ober/Unterhitze für 15 Minuten backen, abkühlen lassen und genießen. Wer gerne knusprige Kekse mag lässt sie einfach noch bei ausgeschaltetem Ofen für 2-3 Minuten stehen. Hier sollte man nur darauf achten dass sie nicht zu dunkel werden.
Rezept Hinweise

Mit Liebe für euch kreiert von Foodpunk-Team-Koch Veit!