Knusprig-zarter Mürbeteig gefüllt mit cremigem Vanillepudding? So stellt sich dieses kleine Törtchen vor.
Wusstest Du, dass Gelatine tatsächlich gesund für das Bindegewebe, Deine Haut und die Gelenke ist?
Somit ist diese kleine Köstlichkeit auch noch eine wahre Beauty-Geheimwaffe.

Vanillecreme Tarte
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
kleine Tarte Förmchen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
kleine Tarte Förmchen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Zutaten
Für die Mürbeteig
  • 200 g Vanilla Heaven Backmischung
  • 1 Bio-Ei
  • 40 g weiche Weidebutter
  • etwas Butter zum einfetten der Förmchen
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Vanillepudding:
Vanillecreme Tarte
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
kleine Tarte Förmchen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
kleine Tarte Förmchen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Zutaten
Für die Mürbeteig
  • 200 g Vanilla Heaven Backmischung
  • 1 Bio-Ei
  • 40 g weiche Weidebutter
  • etwas Butter zum einfetten der Förmchen
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für den Vanillepudding:

Anleitung

Für die Tarte-Böden: Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem Knethaken vermischen und anschließend mit den Händen weiterkneten. Den fertigen Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Noch besser ist es, wenn er die Nacht über im Kühlschrank verbringt.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Backförmchen mit etwas Butter einfetten und den Teig auf die einzelnen Formen verteilen. Im Anschluss etwas Backpapier auf die Törtchen legen und diese mit Hülsenfrüchten beschweren. Dann ab in den Ofen und für ca. 15-20 Minuten blindbacken. Ein großer Tortenboden hätte eine Backzeit von ca. 20-25 Minuten.
Nach dem Erkalten wird der Boden fest und bekommt seinen mürbeteigartigen Biss.
Für die Vanille Füllung: Die Gelatine nach Packungsanweisung zubereiten. Die Sahne mit dem Xylit in einem Topf erwärmen, bis sich das Xylit komplett aufgelöst hat. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit der Schote in die Sahnemischung geben - alles zusammen kurz aufkochen. Die Vanilleschote aus der Sahnemischung nehmen und die Gelatine in die Sahnemischung geben. Anschließend alles gut umrühren. Die Sahnemischung von der heißen Herdplatte nehmen und unter ständigem Rühren das Eigelb untermischen. Die fertige Vanillepuddingmasse auf den ausgekühlten Törtchen verteilen und kaltstellen.
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Stück und pro 100 g 

Brennwert kcal/ kj 278/1163
Eiweiß 8 g
Kohlenhydrate  32 g
- davon Zucker 3 g
- davon Zuckeralkohole 29 g
= ergibt netto KH  3 g (Gesamt-KH minus Zuckeralkohole)
Fett 20 g

 

Dieses Rezept teilen