Magdalena aus unserem Team hat ein paar erhellende SOS-Tipps für dich, damit du die dunklen Monate gut überstehst.

Mood booster

In diesem Newsletter möchten wir dir zeigen, welche Lebensmitteltipps positiven Einfluss auf deine Stimmung haben können, um dir etwas Aufschwung aus dem Winterblues zu geben. Die Tage sind kurz, Sonne bekommt man fast keine ab und die schöne Weihnachtszeit ist auch wieder vorbei. Da will man nur noch unter die Decke kriechen und vor dem Fernseher eine schöne Tasse Heiße Schokolade genießen.

Magic Mushrooms

Einen wichtigen Einfluss auf unsere Stimmungslage hat Thiamin oder auch Vitamin B1. In unserem Körper ist es wichtig für den Kohlenhydratstoffwechsel, den Zellaufbau, vor allem von Nervenzellen und spielt bei vielen Stoffwechselwegen eine essentielle Rolle. Eine gute Quelle für dieses Vitamin sind neben Schweinefleisch und Innereien auch Pilze, bitte versteh unsere Überschrift hier nicht falsch, wir meinen ganz !normale Speisepilze! Die reichste Quelle an Thiamin ist Hefe, Hefe wie sie für Sauerteigbrot, Bier oder zum Beipiel einem Hefezopf verwendet wird. Da die negativen Eigenschaften der Backwaren und von Bier überwiegen, gibt es eine Alternative: Hefeflocken  findet man auch im Bio-Laden, im Reformhaus oder diversen Online-Shops.

Glücklich wie ein Eichhörnchen

Wie du bestimmt schon mal gehört hast, ist die Aminosäure Tryptophan die Vorstufe von Serotonin und deshalb essentiell für dessen Produktion. Serotonin spielt als Hormon eine wichtige Rolle in unserem Gehirn, hier ist es so zu sagen der Postbote für verschiedene Nachrichten zwischen den einzelnen Gehirnregionen und dem Nervensystem. Des Weiteren hat es einen wichtigen Einfluss auf unsere Stimmung und kann bei einem zu Depression und schlechter Stimmung führen. Wir nehmen Tryptophan zum Beispiel mit Walnüssen, Cashewnüssen oder Fisch (Thunfisch, Makrele, Lachs, Forelle) auf.

Warum Vampire schlecht gelaunt sind

Vitamin D hat nachweislichen Einfluss auf deine Stimmung und spielt eine wichtige Rolle in unserem Gehirn und unserem Nervensystem. Es gibt viele Studien die belegen, dass eine Supplementation mit Vitamin D gegen Depressionen wirkt und bei Autoimmunerkrankungen, wie zum Beispiel Fibromyalgie zu einer Verbesserung der Stimmungslage führt. Normaler Weise produziertdein Körper, mit Hilfe von Sonnenlicht genügend Vitamin D, das in Kombination mit ausgewogener Ernährung, den Körper ausreichend versorgt. Im Winter ist dies allerdings schwierig, Sonne bekommen wir wenig ab und wenn doch, hat sie es schwer durch all unsere Kleidungsschichten, bis zu unserer Haut zu gelangen. Deshalb solltest du im Winter speziell auf die Zufuhr von Vitamin D, durch fetten Seefisch (Hering, Sardinen und Thunfisch) oder auch durch Supplementierung achten.

Gott sei Dank, kommt am Ende doch noch der Schokotipp!

Schokolade ist das Lebensmittel, dass den größten Effekt auf unsere Stimmung hat. Dunkle Schokolade durchaus mehr, weil sie mehr Kakao enthält und weniger Zucker und der positive Effekt der Schokolade aus den Inhaltsstoffen der Kakaobohne stammt. Außerdem hat Schokolade einen positiven Effekt auf Heißhunger. Also, dir ab und zu mal ein Stück dunkle Schokolade, am Besten mit Xylit gesüßte Schokolade zu gönnen, hat nachweislich positiven Effekt auf deine Stimmung.

Wir hoffen dir mit diesen Tipps einen kleinen, positiven Schubser verpasst zu haben um die letzten kalten Wochen des Winterblues positiv zu verbringen, bis endlich wieder Frühling ist. 

Mehr zu Magdalena und den anderen Team-Mitgliedern findest Du auf dem Blog.